Mittwoch, 17. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
14.03.2011

VLN startet mit Paukenschlag in die neue Saison

Die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring startet in diesem Jahr mit einem Paukenschlag in die neue Saison. Eine Woche vor dem Saisonauftakt (2. April) findet im Rahmen der VLN Probe- und Einstellfahrt am 26. März zum ersten Mal ein Publikumsevent statt. Dabei donnern eine Handvoll Rennboliden direkt von der Strecke in den überdachten ring°boulevard, wo ab Mittag die große und erstmals jedermann zugängliche Eröffnungs-Pressekonferenz der VLN stattfindet.

„Die Langstreckenmeisterschaft ist eine Breitensportserie, die sich vor allem durch ihre Fannähe auszeichnet“, erklärt Hans Jürgen Hilgeland, Sprecher der Gesellschafter der VLN. „In diesem Zuge nutzen wir die Möglichkeiten, die uns die neuen Bauten am Nürburgring bieten. Ende März, unabhängig von der Wetterlage, einen Publikumsevent zu organisieren - diese Möglichkeit gab es bislang noch nicht.“ VLN-Geschäftsführer Robert Rust ergänzt: „Auf der Pressekonferenz werden im Vorfeld der neuen Saison Themen angesprochen, die für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Was liegt also näher, als unsere Fans daran teilhaben zu lassen? Jedermann ist herzlich eingeladen, sich zusammen mit uns auf das Motorsportjahr 2011 einzustimmen.“

Anzeige
Bei der Probe- und Einstellfahrt werden eine Vielzahl der VLN-Teams ihre neuen Projekte für das Jahr 2011 zum ersten Mal in die ‚Grüne Hölle’ schicken. Dabei ist der Eintritt nicht nur an der Rennstrecke, sondern auch im Fahrerlager frei. Ab zehn Uhr nehmen die Rennfahrzeuge die Nürburgring Nordschleife unter die Räder. Gegen Mittag startet im ring°boulevard die öffentliche Pressekonferenz. VLN-Streckensprecher Lars Gutsche begrüßt in der ersten Gesprächsrunde Vertreter der VLN, der Nürburgring Automotive GmbH und des TV-Partners Wige Media AG, die einen Ausblick auf die neue Saison geben.

Danach werden die neuen Partner und Sponsoren der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring vorgestellt. Vor der dritten Gesprächsrunde wird es dann laut. Direkt von der Rennstrecke fahren ausgesuchte Fahrzeuge unterschiedlicher Klassen in den ring°boulevard. Vom seriennahen Tourenwagen bis hin zum ausgewachsenen GT3-Sportwagen präsentiert sich die Bandbreite der Serie und die Fahrer stehen Lars Gutsche Rede und Antwort. Im Anschluss an die Pressekonferenz kehren die Autos auf die Rennstrecke zurück. Schließlich gilt es, sich akribisch auf den bevorstehenden Saisonauftakt vorzubereiten.
Anzeige