Samstag, 26. November 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Dakar
13.01.2011

Rallye Dakar fordert 60. Opfer

Bei einem Unfall auf der 11. Etappe der Rallye Dakar gab es am Donnerstag das 60. Todesopfer.

Nach einem Zusammenstoß mit einem Toyota starb ein 42-Jähriger in seinem Kleinlaster. Laut ersten Berichten kollidierten die Piloten des Toyota-Team Eduardo Amor/Horacio Alejandro Fenoglio (Startnummer 410) mit dem Argentinier. Zwar wurde der Fahrer mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen, verstarb er kurz darauf. Bei den Rallye-Piloten gab es nach Angaben keine Verletzungen.
Anzeige