Montag, 21. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kart-Trophy Weiß-Blau
11.10.2011

Doppelsieg für Lukas Holzhauser

Lukas Holzhauser (17) aus Wildpoldsried (Bayern) ging am vergangenen Wochenende bei der Kart Trophy Weiss Blau an den Start. Lukas konnte schon in den Freien Trainings am Samstag die meisten Runden für sich verbuchen, somit hatte der Engstler Pilot schon einen gewissen Vorteil gegenüber den anderen Rotax Max Senioren. 

Der Sonntag begann wie der Samstag endete: feucht. Somit stand die Wahl für die Regenreifen fest, nach 4 Runden wechselte der junge Allgäuer allerdings wieder auf Slicks um die Beschaffenheit der Bahn zu testen. Dies war allerdings die falsche Entscheidung da die Strecke noch zu nass war und die Regenreifen schneller gewesen wären. Im zweiten Freien Training gingen dann alle 6 Starter der Klasse Rotax Max an den Start somit konnte sich der Intrepid Fahrer schon einmal mit dem Rest des Feldes duellieren. Schnell zeigte sich, dass Lukas die nötige Geschwindigkeit besitzt um ganz vorne mit zu mischen, er landete auf Platz 1. Nach den beiden Freien Trainings stand das Qualifying auf dem Programm. Lukas führte das Feld wieder kurz an doch dann schlüpften noch zwei weitere Fahrer vor ihn und er musste sich mit der dritten Position zufrieden geben. "Das Setup vom Kart war gut ich konnte nur leider keine schnelle Runde auf einen Punkt bringen doch mit der 3. Startposition bin ich schon sehr zufrieden."

Anzeige
Nach dem Qualifying ging es zum Vorletzten Rennen in der Saison 2011. Der 17-Jährige Wildpoldsrieder startete gut, konnte allerdings keine Position gut machen. Jedoch konnte er vorerst die Geschwindigkeit vom zweit platzierten mitgehen, dann aber nach der 5 Runde wurden die Reifen zu heiß und Lukas musste sich abfallen lassen. In Runde 10 dann kamen schon die ersten Überrundungen anderer, schnellerer Klassen. Bei diesen machte der Vordermann von Holzhauser einen Fehler den Lukas sofort ausnutzen konnte. Somit kam Lukas als 2. seiner Klasse ins Ziel hinter der, in der normalerweise eine Klasse höher fahrenden, Jenny Wurster. Im zweiten Rennen der Kart Trophy Weiss Blau in Ampfing standen die Zeichen bei Lukas Holzhauser auf Angriff. Er merkte sofort, dass das Setup nahezu perfekt war und konnte das beim Start auch sofort nutzen, er ging an Jenny Wurster vorbei musste sich aber wieder hinter ihr einreihen da sie die Innenseite der ersten Kurve hatte. Lukas merkte aber schon in den ersten Runden dass er schneller war und somit ging der motivierte Bayer an ihr vorbei und war Erster.

Diesen Platz konnte er dann bis zur Rennhalbzeit halten allerdings musste er nach einem Fehler wieder hinter der frisch gekürten Rotax Max Meisterin einreihen. Doch schon nach 2 Runden kam der Gegenangriff und Lukas übernahm wieder die Führung somit stand der Sieger für das Finale fest. "Ich war so glücklich als ich über die Ziellinie fuhr, ich konnte es nicht glauben mein erster Sieg in der Rotax Klasse! Ich merkte sofort, dass das Kart gut war aber, dass es so gut laufen würde hätte ich mir nie zu träumen gewagt, das verdanke ich hauptsächlich meinem Team und meinem Super Mechaniker Martin Brunauer, der mir das Kart optimal einstellte. Außerdem möchte ich meiner Familie sehr danken für die tolle Unterstützung im Jahr 2011, denn ohne sie wäre dies nie möglich gewesen. Danke!"