Freitag, 25. September 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 3 Euroseries
30.06.2011

Wittmann und Abt fiebern Heimrennen entgegen

Nach zwei Auftritten in Folge, die die Formel 3 Euro Serie im benachbarten Ausland absolvierte - in Zandvoort (Niederlande) und Spielberg (Österreich) - kehren die talentierten Nachwuchspiloten nun nach Deutschland zurück.

Auf dem 2,3 Kilometer langen Norisring in Nürnberg absolvieren sie am kommenden Wochenende die Saisonrennen 13 bis 15. Der amtierende Vize-Champion Marco Wittmann (Signature), der nur 40 Kilometer vom Norisring entfernt wohnt, möchte seinen Heimvorteil nutzen und den Rückstand auf Tabellenführer Roberto Merhi (Prema Powerteam) verringern.

Doch nicht nur für den Franken Marco Wittmann, auch für Daniel Abt (Signature) ist der Norisring ein Heimspiel. Der Bayer, der erst in diesem Jahr in die Formel 3 Euro Serie aufstieg, kommt immer besser in Fahrt. Auf dem Red Bull Ring eroberte er seinen ersten Podestplatz. Diesen Aufwärtstrend möchte der 18-Jährige nun auch in Nürnberg fortsetzen.

Anzeige
Der aktuelle Spitzenreiter der Fahrerwertung heißt Roberto Merhi, der in jedem der bisher vier Rennwochenenden der Formel 3 Euro Serie mindestens einmal auf dem Podest stand. Insgesamt vier Triumphe gehen bereits auf das Konto des Spaniers, der zusammen mit seinem Landsmann und Teamkollegen Daniel Juncadella auch in der Team- und Nationenwertung an der Spitze liegt.

Marco Wittmann (Signature): „Das Wochenende am Norisring ist mein drittes Heimspiel mit der Formel 3 Euro Serie und ich freue mich sehr darauf. Es werden einige meiner Freunde, Verwandten und Sponsoren kommen und sich die Rennen vor Ort anschauen. Ich habe an den Tagen vor und während der Veranstaltung mehr Termine als bei jedem anderen Rennen. Sportlich erhoffe ich mir, ganz vorne zu landen. Wir waren in Nürnberg schon 2010 stark; damals bin ich in beiden Läufen Zweiter geworden. Nun peile ich meinen ersten Formel-3-Sieg auf dem Norisring an.“