Freitag, 25. September 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 3 Euroseries
01.07.2011

Wittmann Schnellster im Pre-Event-Test

Auf dem 2,3 Kilometer langen Norisring war Lokalmatador Marco Wittmann (Signature, 0:49,329 Minuten) Schnellster des Pre-Event-Tests der Formel 3 Euro Serie. Tabellenführer Roberto Merhi (Prema Powerteam, 0:49,420 Minuten) reihte sich als Zweiter ein, gefolgt von Daniel Juncadella (Prema Powerteam, 0:49,612 Minuten) und Carlos Muñoz (Signature, 0:49,641 Minuten).

Die Nachwuchspiloten fanden im zweistündigen Pre-Event-Test, der in zwei einstündigen Sessions mit einer Pause von fünf Minuten durchgeführt wurde, keine einfachen Bedingungen vor. Nur in der ersten Hälfte der ersten Stunde war die Piste trocken, danach begann es zu regnen. Die Bestzeit fuhr Marco Wittmann, der nur 40 Kilometer vom Norisring entfernt wohnt. Der Franke war 0,091 Sekunden schneller als Roberto Merhi. Hinter Daniel Juncadella und Carlos Muñoz belegte Gaststarter Alon Day (Team HS Engineering, 0:49,690 Minuten) aus Israel den fünften Rang. Daniel Abt (Signature, 0:49,707 Minuten), Laurens Vanthoor (Signature, 0:49,718 Minuten), Kuba Giermaziak (Motopark, 0:49,813 Minuten), Nigel Melker (Mücke Motorsport, 0:49,979 Minuten) und Kimiya Sato (Motopark, 0:50,009 Minuten) komplettierten die Top Ten.

Anzeige
Im Regen während der zweiten Session realisierte Roberto Merhi die schnellste Runde. Doch seine beste Rundenzeit war rund neun Sekunden langsamer als die von Marco Wittmann auf trockener Piste. Kimiya Sato schob sich auf nasser Strecke in der letzten Sekunde auf Position zwei, Laurens Vanthoor folgte auf dem dritten Rang.