Montag, 30. März 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 3 Euroseries
27.01.2011

Mücke Motorsport verpflichtet Schweden Felix Rosenqvist

Das Team Mücke Motorsport aus Berlin hat den Schweden Felix Rosenqvist für die Saison 2011 in der Formel-3-Euroserie verpflichtet. Das gab Peter Mücke, Chef und Besitzer des Rennstalls aus der deutschen Hauptstadt, am Donnerstag (27. Januar) bekannt.

Der 19-jährige Rosenqvist aus Malmö war im vergangenen Jahr Gesamtfünfter im deutschen ATS Formel-3-Cup, in dem er achtmal auf dem Podium stand und dabei zwei Siege erzielte. Formel-Erfahrung sammelte Rosenqvist, der am 7. November 1991 in der schwedischen Kleinstadt Värnamo geboren wurde und 2000 mit dem im Kart-Rennsport begann, ab dem Jahr 2007, als er Vierter in der Asian Formula Renault Challenge wurde. 2008 holte er sich den Meistertitel in der Formula Asia 2.0 (Asian Formula Renault) und 2009 unter anderem die Titel in der Formula Renault 2.0 North European Zone und der Formula Renault Sweden.

Anzeige
„Wir freuen uns, mit Felix in der bevorstehenden Saison einen talentierten Fahrer mit sehr guten Voraussetzungen in unserem Team zu haben“, sagt Peter Mücke. „Wir haben ihn schon im vorigen Jahr im ATS Formel-3-Cup beobachtet. Letztlich überzeugt hat er uns mit der Leistung bei seinem Debüt beim Formel-3-Grand-Prix in Macau, in dem er im Feld der besten Fahrer der Welt Neunter wurde“, fügt der Chef des größten deutschen privaten Rennstalls hinzu. „Nun versprechen wir uns von Felix, dass ihm in einem unserer drei Dallara-Mercedes ein sehr gutes Debüt in der Formel-3-Euroserie gelingt. Sicherlich muss er in der weltweit stärksten Nachwuchsserie noch allerhand lernen und viele Erfahrungen sammeln, doch Plätze in den Top Ten sollten bereits zu Beginn das Ziel sein“, erklärt Peter Mücke, der zugleich für die kommende Woche die Verpflichtung eines weiteren Fahrers für sein Team in der Formel-3-Euroserie ankündigt.

Felix Rosenqvist freut sich schon sehr auf seinen Auftritt für Mücke Motorsport: „Das ist eine wahrhaft fantastische Möglichkeit und eine große Herausforderung für mich. Die besten Fahrer sind in der Formel-3-Euroserie am Start. Da muss man einfach dabei sein, wenn man im Motorsport weiterkommen will“, sagt der Schwede. „Ich bin sehr froh, bei Mücke Motorsport fahren zu können, denn das Team betreibt all seine Projekte im Rennsport mit sehr großer Professionalität. Ich bin mir sicher, das wir eine starke Kombination sein werden.“