Donnerstag, 22. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 3 Euroseries
20.10.2011

Mücke Motorsport mit drei Fahrern zum Saisonfinale

Für das Team Mücke Motorsport aus Berlin steht am kommenden Wochenende (21. bis 23. Oktober) das mit Spannung erwartete Saisonfinale der Formel-3-Euroserie auf dem Programm.

In den Läufen 25 bis 27, die im Rahmenprogramm der DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) ausgetragen werden, setzt der Rennstall aus der deutschen Hauptstadt neben den beiden Stammpiloten Nigel Melker (Niederlande) und Felix Rosenqvist (Schweden) einen dritten Fahrer ein. Dabei handelt es sich um den im spanischen Madrid lebenden Argentinier Facu Regalia. Der 19-Jährige, der am 23. November 1991 in Buenos Aires geboren wurde, hat in dieser Saison in der italienischen Formel-3-Meisterschaft zwei Podestplätze verbucht. Er war 2009 und 2010 jeweils Gesamtsiebter der Formula BMW Europe.

Anzeige
Wir freuen uns, Facu Regalia in Hockenheim in unserer Mannschaft zu haben“, sagt Teamchef Peter Mücke. Generell ist das Interesse von Fahrern, die mit uns in der Formel-3-Euroserie an den Start gehen wollen, sehr groß. Es gibt bereits sehr viele Anfragen für die Saison 2012“, erklärt der Besitzer des größten privaten Rennstalls Deutschlands, der zudem in der DTM, der GP3 Series und im ADAC Formel Masters engagiert ist.

Jetzt richtet sich allerdings bei Mücke Motorsport erst einmal der Fokus auf das Saisonfinale auf dem Hockenheimring. In den drei Rennen wollen wir wieder um Plätze auf dem Podium mitfahren. Nigel hat bei 75 noch zu vergebenden Punkten und bei aktuell 35 Zählern Rückstand auf Gesamtplatz zwei noch Chancen, sich den Vize-Titel zu holen. Darauf werden wir konzentriert hinarbeiten“, sagt Peter Mücke, dessen Team bislang fünf Siege (darunter einer des dänischen Gaststarters Marco Sörensen in Silverstone) und insgesamt 17 Podestplätze in der Formel-3-Euroserie der Saison 2011 eingefahren hat. Zuletzt hatten Melker und Rosenqvist Anfang Oktober im spanischen Valencia den dritten Doppel-Erfolg des Jahres für Mücke Motorsport perfekt gemacht.

Nigel Melker, der vier Siege, einen zweiten und drei dritte Plätze auf seinem Konto hat, ist Vierter der Gesamtwertung. Mit einem Abstand von 30 Punkten folgt sein Teamkollege Felix Rosenqvist auf Rang fünf. Der Masters-Sieger von Zandvoort, in der F3-Euroserie bisher fünfmal Zweiter und dreimal Dritter, kann die Rennen in Hockenheim kaum erwarten. Auf dieser Strecke war ich oft schnell unterwegs. Ich hoffe, dass mir das auch diesmal gelingt“, sagt der Schwede, der zu gern seinen ersten Sieg in der Serie einfahren will.