Mittwoch, 5. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 3 Euroseries
18.10.2011

Daniel Abt: Finale in Hockenheim, dann ab nach Macau

Die Formel 3 Euro Serie ist auf der Zielgeraden: Am kommenden Wochenende trägt die hart umkämpfte Nachwuchsserie in Hockenheim ihre letzten drei Rennen aus. Für Daniel Abt, mit 18 Jahren jüngster Pilot im Fahrerfeld, noch einmal eine Gelegenheit, sich zu zeigen: Das Rennwochenende im Rahmen des viel beachteten DTM-Finales gilt als besonderer Saisonhöhepunkt.
 
„Das ist sicher eine gute Gelegenheit, noch mal einen rauszuhauen“, sagt Daniel Abt. Dabei denkt der Youngster am Ende einer harten Debütsaison nicht an Punkte oder Platzierungen. „Das erste Ziel eines jeden Rennfahrers ist es, seine Teamkollegen zu schlagen. Das nehme ich mir fürs Wochenende in Hockenheim vor – mal schauen, was dann dabei herauskommt.“ Beim Auftritt in Hockenheim zu Beginn der Saison verpasste der Volkswagen-Pilot mit Rang vier einen Podestplatz nur knapp, hat aber danach schon zweimal auf dem Podium gefeiert.
 
Für zusätzliche Motivation sorgen jetzt erfolgreiche Testfahrten in der Formula Renault 3.5 Series, die Daniel Abt in der vergangenen Woche in Barcelona absolvierte. „Der Test diente in erster Linie dazu, die verschiedenen Möglichkeiten für nächstes Jahr auszuloten. Aber unter vielen Fahrern, die das Auto schon kannten, war ich vorn mit dabei. Das freut mich und ist natürlich gut fürs Selbstbewusstsein.“
 
Nach dem Finale in Hockenheim richten sich die Gedanken des Allgäuers dann gen Asien: Vom 18. bis 20. November wird in Macau der Grand Prix der weltbesten Formel-3-Piloten ausgetragen. Im Vorjahr hinterließ Daniel Abt bei seinem Auftritt im Spielerparadies neben Hongkong mächtig Eindruck, als er die Zuschauer mit spektakulären Manövern begeisterte und als Rookie aufs Podium fuhr.