Donnerstag, 12. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA GT3 EM
03.07.2011

Sieg für Mayr-Melnhof und von Thurn und Taxis

Reiter Engineering konnte im ersten Lauf der FIA GT3 Europameisterschaft im spanischen Navarra den ersten Sieg in dieser Saison feiern. Nikolaus Mayr-Melnhof gewann das Startduell gegen Ferrari und bog als Führender in die erste Kurve ein.

Danach baute der Reiter Engineering Pilot die Führung sukzessive auf mehr als fünf Sekunden aus. In sicherer Position liegend übergab Nikolaus Mayr- Melnhof seinen Lamborghini Gallardo LP600+ GT3 an Albert von Thurn und Taxis.

„Mein Start war wirklich gut“, beschreibt May-Melnhof seine Fahrt. „Ich konnte direkt zu Beginn einen kleinen Vorsprung herausfahren und in den folgenden Runden weiter ausbauen. Dabei musste ich natürlich immer daran denken, dass Albert die zweite Rennhälfte fahren muss.“ Von Thurn und Taxis reihte sich in wieder an der Spitze des Feldes ein und verteidigte Platz 1 für das Team Reiter Engineering. Dabei lieferte sich der 28-Jährige Regensburger gegen Ende des 60 Minuten langen Rennens noch einen sehenswerten Kampf mit dem zweitplatzierten BMW von Prinz Abulaziz Al Faisal, aus dem er als Sieger hervorging.

Anzeige
„Ich fühle mich großartig, dieser Sieg ist wunderbar“, freute sich Albert von Thurn und Taxis im Ziel. „Wir mussten zwar bis zum Ende kämpfen, aber Nicky hat einen tollen ersten Stint gefahren und uns in diese gute Position gebracht.“