Samstag, 4. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA GT3 EM
15.07.2011

Fischer Racing mit doppelten Chancen in Frankreich

Die Pause zum Start in die zweite Saisonhälfte der FIA GT3-Europameisterschaft ist kurz, gerade einmal zwei Wochen nach dem letzten Rennen in Nordspanien startet die EM in Südfrankreich zum vierten Rennwochenende der Saison. Auf dem Paul Ricard HTTT (High Tech Test Track) in Le Castellet an der Cote d`Azur stehen die Saisonläufe sieben und acht auf dem Programm.

Fischer Racing verdoppelt nach dem Einsatz von einem Ford GT beim letzten Rennen nun wieder die Chancen und bringt in Südfrankreich zwei Ford GT an den Start. Die legendären US-Sportwagen werden in Frankreich von Mikko Eskelinen (FIN) und Christoffer Nygaard (DNK) gesteuert, den zweiten Ford GT teilt sich Markus Palttala (FIN) mit Neuzugang James Emmett aus Grossbritiannien.

Anzeige
Während Eskelinen und Nygaard bereits aus dem letzten Jahr bestens mit der ehemaligen Formel 1-Strecke bei Toulon vertraut sind, absolviert Emmett an der Seite des sehr erfahrenen Markus Palttala sein erstes Rennen in der GT3-Europameisterschaft. In den letzten beiden Jahren konnte Fischer Racing in Südfrankreich solide Erfolge einfahren. “In Paul Ricard profitieren wir in den schnellen Kurven von der guten Aerodynamik des Ford GT und in den langsamen Passagen vom sehr guten Handling durch die Mittelmotorbauweise. Allerdings fehlt uns auf den langen Geraden etwas Topspeed”, erklärte Christoffer Nygaard, der bereits in den beiden letzten Jahren im Ford GT von Fischer Racing in der Europameisterschaft startete.

“Wir sind in Le Castellet bereits zu einigen EM-Rennen gestartet und haben bei jeder Veranstaltung gepunktet”, so Fischer Racing Teamchef Hardy Fischer. “Die ersten Rennen in dieser Saison haben gezeigt, dass es durch die aktuelle Einstufung unseres Ford GT nicht einfach ist, gegen die 2011er GT3-Fahrzeuge anzutreten. Allerdings bin ich für das kommende Wochenende zuversichtlich und hoffe, dass wir mit beiden Ford GT in die Punkte fahren können.”

Die Rennen der FIA GT3-Europameisterschaft werden auf der Website der GT3-EM (www.gt3europe.com) live im Internet gezeigt. Im Fernsehen werden beide Rennen europaweit LIVE vom Motorsportsender Motors TV übertragen.