Mittwoch, 28. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
11.08.2011

Farnbacher ESET Racing mit Renndebüt auf dem Red Bull Ring

Auf geht es in die zweite Saisonhälfte des ADAC GT Masters am kommenden Wochenende (12. bis 14. August 2011) auf dem Red Bull Ring. Das Team Farnbacher ESET Racing ist wieder mit einem Ferrari dabei.

„Das wird sicherlich ein ganz interessantes Wochenende“, ist sich Teamchef Horst Farnbacher sicher. Zu den Rennen 9 und 10 schickt er erneut die Piloten Niklas Kentenich (22, Neuss) und Dominik Farnbacher (26, Lichtenau) auf die Piste.

Für das ADAC GT Masters ist es eine Premiere auf dem Red Bull Ring. Die „Liga der Traumsportwagen“ gastiert erstmals überhaupt auf dem 4,138 Kilometer langen Kurs in Österreich. Der Red Bull Ring wurde im Mai 2011 wiedereröffnet und liegt in der Nähe von Graz in Spielberg.

Anzeige
Das Team Farnbacher ESET Racing konnte Anfang des Sommers schon einmal dort mit dem von ESET Internet Security unterstützten Ferrari F458 Italia GT3 erste Testrunden absolvieren. „Das lief schon ganz gut und wir konnten erste Erfahrungen sammeln“, so Dominik Farnbacher vor der Abreise nach Österreich. Und weiter: „Das Setup sollten wir gefunden haben, sodass wir uns jetzt auf das Feintuning konzentrieren können.“

Der Red Bull Ring könnte dem Ferrari liegen. „Es gibt einige schnelle Kurven und das ist gut für uns. Die Strecke liegt Autos, die in schnellen Kurven gut sind“, so nochmals Dominik Farnbacher.

Was die Konkurrenz betrifft, so wird es wieder stark zugehen. Erneut werden an die 40 Autos in Österreich erwartet.

Los geht es mit dem Rennwochenende bereits am Freitagmorgen ab 9.45 Uhr mit dem Freien Training. Die beiden Qualifying-Sessions am Freitag, ab 16.40 Uhr, bestimmen die Startreihenfolge der beiden 60-Minuten-Rennen, die wieder am Samstag und Sonntag ab 11.45 Uhr vom TV-Sender „kabel eins“  live übertagen werden.