Donnerstag, 29. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Dubai
02.01.2011

Bernd Küpper zum dritten Mal bei 24h Dubai

Bereits das dritte Mal startet der erfahrene Langstreckenrennfahrer Bernd Küpper beim 24stündigen Wüstenmarathon auf der modernen GP Rennstrecke von Dubai.

„Ein Traum wurde für uns wahr“; so der Dürener, „wir fahren mit unserem eigenen Rennwagen und unseren Leuten das 24h-Rennen. „2006 und 2007 startete Bernd Küpper noch als Fahrer bei Ebbing Motorsport auf einem Ford Puma.

Bei der sechsten Auflage des Wüstenklassikers kommt ein ca. 390 PS starker BMW M3 e46 Coupe zum Einsatz.

Anzeige
Nach der sehr aufwendigen VLN Langstrecken Saison 2010 auf dem Nürburgring, blieb nicht viel Zeit den Boliden für den anstehenden Einsatz vorzubereiten. „Motor, Getriebe und alle Achsteile wurden Überholt oder ausgetauscht“, so Küpper.

Die gesamte Erfahrung von mehr als zwanzig 24h-Rennen auf der Nürburgring Nordschleife floss in das Projekt. Materialien wie Werkzeuge, Ersatzteile und Rennwagen wurden bereits am 08 Dezember 2010 nach Rotterdam gebracht, in See-Container verladen und auf die 3 Wochen lange Schiffsreise geschickt.

„Zusammen mit den Fahrern Jack Crow, Frank Miller (München) und Markus Alber (Albstadt) werden wir an den Start gehen.“

Mehr als 90 Rennteams aus 23 Nationen werden am 12. Januar 2011 ab 15 Uhr auf die Reise zweimal rund um die Uhr geschickt.
Bernd Küpper und seine 13-köpfige Mannschaft will nichts dem Zufall überlassen ein gutes Ergebnis zu erzielen .Das gesamte Projekt war ein Rennen vor dem Rennen. „Die Logistik sowie die Vorbereitung, Verpackung und Transport ging an die Grenze des machbaren für ein kleines Privates Rennteam“, so abschließend Bernd Küpper.