Montag, 13. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VW Scirocco Cup
23.09.2010

Nino Müller setzt sich im ProTalent-Wettbewerb durch

Im bis zu 275 PS starken Renn-Scirocco Gas geben und sich eine Saison lang mit Profifahrern und Legenden des Motorsports messen – für Nino Müller wird dieser Wunsch Wirklichkeit.

Der Studierende im Praxisverbund ist Sieger des diesjährigen ProTalent-Wettbewerbs von Volkswagen Coaching und Volkswagen Motorsport. Sein Lohn: Er wird beim Volkswagen Scirocco R-Cup 2011 mitfahren. „Der ProTalent-Wettbewerb ist eine hervorragende Sache, um die jungen Leute bei Volkswagen für den Motorsport zu begeistern und zu fördern“, erklärte Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen bei der Siegerverkündung in Oschersleben. „Ich bin zuversichtlich, dass Nino Müller die starken Vorstellungen seiner Vorgänger bestätigen wird.“ Olaf Katzer von Volkswagen Coaching, der für die Koordination der Aus- und Weiterbildung zuständig ist, sagte: „Die Motivation und die Leistungen aller Finalisten haben mich beeindruckt. Nino Müller hat darüber hinaus besonderes Potenzial gezeigt, das wir 2011 gemeinsam entwickeln werden.“

Anzeige
„Ich werde nächstes Jahr alles geben“, erklärte der strahlende Sieger Nino Müller. Der 20-Jährige kam vor einem Jahr aus Bonn nach Wolfsburg, um bei Volkswagen sein Studium im Praxisverbund aufzunehmen. Inzwischen studiert er im dritten Semester Fahrzeugaufbauentwicklung, kombiniert mit einer Berufsausbildung zum Konstruktionsmechaniker. Unter sechs Finalkandidaten des Wettbewerbs ProTalent hatte sich der junge Mann als Bester durchgesetzt. Neben Nino Müller gehörten dazu: die Auszubildenden Mel Borkowski und Christian Döpel aus Wolfsburg, Tobias Kranz aus Kassel, Frederick Kopka aus Braunschweig und Tim Lippert aus Zwickau. Sie hatten in der diesjährigen Saison des Volkswagen Scirocco R-Cup Rennen besucht und Motorsportluft schnuppern können.

Zuvor durchliefen alle sechs das mehrstufige Auswahlverfahren von ProTalent erfolgreich. Begonnen hatte es mit Fahrten an Fahrsimulatoren an den Volkswagen Standorten Braunschweig, Emden, Hannover, Kassel, Salzgitter und Wolfsburg sowie im Volkswagen Bildungsinstitut in Zwickau und Chemnitz. Alle 17- bis 24-jährigen Auszubildenden und Studierenden im Praxisverbund von Volkswagen konnten daran teilnehmen. Die besten 40 wurden zu einem zweitägigen Auswahltraining nach Hannover eingeladen und absolvierten dort unter den Augen von Instruktoren von Volkswagen Motorsport Fahrten im Renn-Polo, Übungen zu Koordination, Kondition und allgemeiner Fitness sowie ein Medientraining und weitere Tests im Fahrsimulator. Die sechs Finalkandidaten – unter ihnen Nino Müller – absolvierten anschließend Fahrtrainings in Oschersleben.

Der von Volkswagen Coaching und Volkswagen Motorsport ausgerichtete Wettbewerb fand 2010 bereits zum vierten Mal statt.