Freitag, 21. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 1
10.10.2010

Vettel: "Wusste nicht, dass man als Sonntagsfahrer soviel Freude hat"

„Es war perfekt“, so die Aussage von Sebastian Vettel beim GP von Japan in Suzuka. Nach der Pole Position gewann der Heppenheimer auch souverän das Rennen.

“Das Qualifying und Rennen an sich an einem Tag zu haben ist schon etwas außergewöhnliches, aber dann auch noch beides für sich zu entscheiden, macht das alles noch besser“, freute sich Sebastian Vettel. Und weiter: „Außerdem habe ich heute zum ersten Mal auf einer Strecke zweimal hinter einander gewonnen. Perfekt also, wie gesagt!

Dem Red Bull-Piloten macht es Spaß: „Besonders von dem Moment an, an dem das Auto leichter wird und man quasi nur mehr über die Strecke fliegt, war es wirklich eine Freude hier zu fahren.“

Anzeige
Den Start sah Vettel als entscheidend an, genauso wie die lange Safety Car-Phase. „Alles war sehr kontrolliert und ich habe darauf geachtet, den Abstand nach hinten konstant zu halten und nicht zu sehr nach vorne zu flüchten und somit die Reifen zu schonen.“

In der Weltmeisterschaft liegt Vettel jetzt mit 14 Punkten Rückstand auf Teamkollegen Mark Webber (220) – punktgleich mit Fernando Alonso.

„In der WM ist meiner Meinung nach noch alles offen, aber ich verschwende keine Zeit damit, alle möglichen Szenarien durchzugehen. Ich konzentriere mich weiterhin auf die noch folgenden Rennen und werde wie immer mein Bestes geben.“
Anzeige