Mittwoch, 29. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
15.05.2024

Mats Overhoff wird Zweiter bei RMC-Auslandsgastspiel in Genk

Große Freude bei Kartfahrer Mats Overhoff: Der junge Motorsportler aus Marl griff am vergangenen Wochenende beim zweiten Lauf der Rotax MAX Challenge Germany ins Lenkrad und feierte sein bisher bestes Resultat in der DD2-Klasse. Im Home of Champions im belgischen Genk etablierte sich der 17-Jährige als einer der schnellsten Piloten seiner Klasse und verpasste den Sieg im Foto-Finish als Zweiter nur knapp. 

Schon beim Saisonauftakt der RMC Germany sorgte Mats Overhoff für Furore. Der Kartrennfahrer holte im bayerischen Wackersdorf prompt die Pole-Position und unterstrich damit bereits zum Start in das Rennjahr 2024 sein Können. Mit Blick auf den zurückliegenden zweiten Durchgang des hochkarätigen Championats wurden die Weichen im Vorfeld noch einmal neu gestellt. „Nachdem wir unser langjähriges Team Kraft Motorsport zu Beginn des Jahres kurzzeitig verlassen haben, entschieden wir uns nun wieder zur Rückkehr“, erklärte Mats im Vorfeld und bedankte sich zeitgleich für das sympathische willkommen heißen durch seine ehemaligen Teamkollegen. 

Anzeige
Zurück in den Kraft Motorsport-Reihen präsentierte sich Mats zu Beginn des Events direkt bärenstark. In den freien Trainings markierte das Nachwuchstalent stets die Bestzeit und galt damit früh als Siegesfavorit. Im Qualifying brannte Mats daraufhin die sechstschnellste Rundenzeit in den 1.360 Meter langen Asphalt – Verkehr in seiner Top-Runde kostete leider etwas Pace für eine noch bessere Platzierung. 

In den Vorläufen gehörte der Marler im Anschluss ebenfalls konsequent zu den Spitzenfahrern der DD2-Kategorie. In den beiden Heats sowie im Super Heat lieferte Mats auf ganzer Linie ab und sicherte sich damit letztlich Startplatz vier für das Finale. 

Dort lief der Gymnasiast dann zu Höchstformen auf. Nach dem Start ließ Mats mit einer Rennbestzeit nach der anderen aufhorchen, ging mit gekonnten Manövern nach vorn und rangierte nach kurzer Zeit auf der zweiten Position. Mit beeindruckendem Speed fuhr er anschließend die Lücke zum Führenden zu und setzte sich in dessen Windschatten. Im Foto-Finish strahlte der Kraft Motosport-Pilot nach 17 Runden damit als grandioser Zweiter. 

Mit entsprechendem Grinsen zeigte sich Mats nach der Siegerehrung: „Was für ein Wochenende. Über das gesamte Event hinweg konnten wir siegfähige Pace unterstreichen. Mit einem etwas besseren Qualifying wäre das am Ende realistisch gewesen. Dennoch ein großer Erfolg für uns, der Rückenwind für die kommenden Events gibt. Das OTK-Material hat perfekt funktioniert. Ein großer Dank gilt dem gesamten Kraft Motorsport-Team, meinem Mechaniker sowie Glückwunsch an meinen Teamkollegen Jannik zum Sieg.“

Das nächste Event steht für Mats Overhoff bereits am kommenden Wochenende in Kroatien auf der Agenda. Dann legt der ambitionierte Rennfahrer im kroatischen Novi Marof einen Gaststart bei der Rotax MAX Challenge Austria hin.
Anzeige