Montag, 22. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Prototype Cup Germany
09.07.2024

Frikadelli Racing will beim Prototype Cup in Zandvoort den positiven Trend bestätigen

Vom 12.-14.07.2024 wartet auf das Frikadelli Racing Team die dritte Saisonstation des Prototype Cup Germany. Nach dem Saisonauftakt in Spa-Francorchamps und der Folgeveranstaltung auf dem Lausitzring führt die Reise der Barweiler Mannschaft dieses Mal an die Nordseeküste in den Niederlanden. Im Circuit Park Zandvoort möchten Klaus Abbelen und Felipe Laser mit dem #30 Ligier JS P320 den positiven Trend bestätigen.

„In der Lausitz haben wir viele Daten sammeln können und uns vor allem von der Pace her über die drei Rennen hinweg mit unserem LMP3-Fahrzeug kontinuierlich steigern können. Daran möchten wir in Zandvoort gerne anknüpfen und so viele Punkte wie möglich sammeln“, schildert Teamchef Klaus Abbelen, der gemeinsam mit seinem Fahrerkollegen Felipe Laser aktuell auf dem vierten Gesamtrang in der Meisterschaftstabelle des Prototype Cup Germany liegt.

Anzeige
Los geht es auf dem anspruchsvollen Dünenkurs, der von einigen „blinden“ Kuppen und Steilkurven geprägt ist, am Freitag, 12.07.2024 mit zwei freien Trainingssitzungen. Das erste Qualifying folgt am Samstagmorgen, 13.07.2024 von 09:20 – 9:35 Uhr, ehe am Nachmittag von 14:15 – 15:15 Uhr das erste Rennen auf dem Programm steht. Abgerundet wird das Wochenende am Sonntag, 14.07.2024 mit einem weiteren Qualifying (09:00 – 09:15 Uhr) sowie dem zweiten Lauf (15:10 – 16:10 Uhr). Auf dem Youtube-Kanal des Prototype Cup Germany werden alle Sessions live übertragen.
Anzeige