Montag, 22. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT Open
24.06.2024

Zwei Siege für GetSpeed bei den GT Open auf dem Hungaroring

Hinter GetSpeed liegt ein erfolgreiches Wochenende bei den GT Open auf dem Hungaroring. Das Team aus dem Gewerbepark am Nürburgring trat mit zwei Siegen in der Am-Kategorie die Heimreise an. Kiki Sak Nana und Adam Osieka standen nach beiden Rennen auf der obersten Stufe des Podiums.
 
„Wir konnten auf dem sehr selektiven Grand-Prix-Kurs in Ungarn mit starker Leistung überzeugen“, sagt Teamchef Osieka. „Das waren beides keine Spaziergänge. Im ersten Rennen sind wir – dank außergewöhnlicher Leistung beider Fahrer und einer perfekten Strategie – von Platz drei aus bis an die Spitze gefahren. Am Sonntag ging es von zwei aus zum Sieg.“ In der Meisterschaft belegen beide nun Rang drei.
 
Ebenfalls gut unterwegs waren in beiden Rennen Anthony Bartone und Fabian Schiller. Von Position drei aus gestartet, lag das Duo am Samstag im Rennen klar auf Podiumskurs. Drei Runden vor Schluss verlor Bartone bei einsetzendem Regen jedoch die Kontrolle über den Mercedes-AMG GT3 und schlug nach einem Dreher am Kurvenausgang in die Streckenbegrenzung ein. Die GetSpeed-Crew setzte den Wagen über Nacht wieder instand. Im zweiten Qualifying sprang für Bartone nur Startplatz 15 heraus. Im Rennen entfachten beide dann ein wahres Feuerwerk, machten Platz um Platz gut und wurden schließlich auf Rang vier abgewinkt.
 
Valentin Pierburg und Aaron Walker kamen mit dem Mercedes-AMG GT3 in der Pro-Am-Kategorie nicht so richtig in Schwung. In der stark umkämpften Klasse bewegten sich beide im Mittelfeld und wurden jeweils als Siebte gewertet. In beiden Heats waren Pierburg / Walker am Ende zweitbester Mercedes-AMG GT3 in der Klasse.
 
In rund einem Monat machen die GT Open Station in Paul Ricard. Vom 19. bis 21. Juli stehen in Frankreich die Rennen acht und neun auf dem Programm.
Anzeige