Montag, 22. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
07.07.2024

FG Series und DTM starten wegweisende Zusammenarbeit

Die DTM und die FG Series, eine innovative vollelektrische Rennserie mit einem bahnbrechenden Konzept, möchten künftig eng zusammenarbeiten. Beide Organisationen werden künftig ihre Kräfte bündeln, um gemeinsam die nächste Generation des Motorsports zu fördern. Die Kooperation zielt darauf ab, die Entwicklung des Motorsports nachhaltig und zukunftsweisend voranzutreiben und dabei junge Talente umfassend zu unterstützen.

Die FG Series, die vom ehemaligen Formel 1 und Formel E Piloten Nick Heidfeld mitgegründet ist, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die finanziellen Hürden für den Einstieg in den Motorsport zu senken und den Sport zugänglicher sowie weltweit präsenter zu machen. Ihr bahnbrechendes Konzept, welches die Nutzung eines Fahrzeugs für zwei Meisterschaften (FG1 und FG2) umfasst, schließt die Lücke zwischen dem Kartsport und den professionellen Rennserien. Durch das Dual-Power Konzept und damit zwei unterschiedlichen Leistungsstufen, sowie zwei Antriebsarten (Heck- und Allradantrieb) bietet die FG Series Fahrern eine umfassende Ausbildung für alle Herausforderungen im Motorsport.


Die gemeinsame Mission: Nachhaltigkeit, Förderung und Innovation

Die Partnerschaft zwischen der im zweiten Jahr unter dem Dach des ADAC ausgetragenen DTM und der FG Series beruht auf einer tief verwurzelten gemeinsamen Mission: die Förderung der Nachhaltigkeit, die Unterstützung junger Talente und die Einführung innovativer Konzepte im Motorsport. Aus diesem Grund wollen beide Organisationen eng zusammenarbeiten, um ihre gemeinsamen Ziele zu erreichen und den Motorsport zukunftsweisend zu gestalten.

Anzeige
Ab 2025 soll die FG Series im Rahmen der DTM mit ihren beiden Meisterschaften FG1 und FG2 an den Start gehen und damit zu noch mehr Entertainment auf der Rennstrecke sorgen sowie die Nachhaltigkeitsmaßnahmen der größten europäischen GT Serie ergänzen. Zudem sind gemeinsame Programme zur Förderung des Nachwuchses und Umsetzung innovativer Konzepte geplant. Die Integration der FG Series in eine der prestigeträchtigsten Motorsportserien Europas und deren strategischen Ausrichtung, unterstreicht die Bedeutung und das Potenzial der FG Series. Mit der Kooperation nimmt die DTM eine weltweite Vorreiterrolle ein, die als erste globale Motorsport-Marke das bahnbrechende Konzept der FG Series in ihr Programm aufnimmt.

Thomas Voss, ADAC Motorsportchef, ist vom Konzept der FG Series überzeugt: „Wir glauben daran, dass dies ein Weg ist, den Motorsport der Zukunft zu gestalten. Die FG Series kombiniert Innovation mit Nachwuchsförderung und ergänzt unsere Vision perfekt. Sie wird einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung unserer Plattformen in Richtung Innovation, Nachhaltigkeit und Digitalisierung leisten. Darüber hinaus wird die FG Series zur perfekten Ausbildungsplattform für die gesamte ADAC-Nachwuchsförderung, indem sie nicht nur Fahrer, sondern alle Beteiligten im Rennsport durch umfassende Programme und Stipendien unterstützt.“

Nick Heidfeld, Co-Founder und Sportlicher Direktor der FG Series, ergänzt: Ich freue mich sehr, dass sich durch die Kooperation mit dem ADAC auch persönlich ein Kreis schließt. Ich durfte als Junior selbst die ADAC-Nachwuchsförderung genießen und nun werden wir gemeinsam die nächste Generation Motorsport fördern und mitgestalten. Mein weiterer Weg in die Formel 1 und in die Formel-e hat gezeigt, wie wichtig nicht nur Talent und Glück sind, sondern auch Rennserien, die einen auf die Herausforderungen im professionellen Motorsport vorbereiten können. Mit der FG Series stellen wir nun diese ganzheitliche Ausbildungsplattform bereit. Die Kooperation mit der DTM sichert uns die erste regional starke Plattform, um auf für Fahrer und Fahrerinnen relevanten Strecken bei etablierten Events ihr Talent unter Beweis zu stellen.

Weiterführende Informationen zur Entwicklung und Gestaltung der Kooperation werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.
Anzeige