Donnerstag, 20. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
15.11.2023

WSK Final Cup empfängt 350 Teilnehmer

Volle Fahrerfelder eröffnen die Saison des WSK Final Cup am kommenden Wochenende (17. bis 19. November 2023) im italienischen Lonato. Zum ersten von zwei Saisonläufen sind die wichtigsten Klassen der Serie ausgeschrieben: Es werden die Kategorienen Minis, OK Junioren, OK, KZ2, X30 Junior und X30 Senior an den Start gegangen. Insbesondere die Klasse der Minis ist mit weit über 100 Teilnehmern am stärksten besetzt.

Auch mehrere Deutsche treten die Reise an den Gardasee an: Sebastian Riedel und Tiberius Müller (beide Tony Kart Racing Team), Neo Knapp (DR), Werner und Sophie Guth (beide Kidix Driver Performance), Felix Groneck (CRG Holland), Nick Ried, Milan Rossi (beide Lanari Racing Team), Charlotte Tille und Carlos Need (beide Nees Racing) bilden eine große Delegation bei den Minis und Mini U10.

Anzeige
Arjen Kräling (KR Motorsport), Amin Kara Osman, Luke Kornder (beide Forza Racing), Emilio Bernd (TB Racing Team) und Moritz Groneck (CRG Holland) sind bei den OK Junioren am Start. Taym Saleh (Sauber Academy) gibt unterdessen sein Senioren-Debüt. Auch Tobias Feeser (Lanari Racing Team) tritt in der hart umkämpften OK-Klasse an.

Bei den KZ2 sind Sandro und Juliano Holzem (beide CPB Sport), Maximilian Paul (DR), Daniel Stell und Domink Reuters (beide Dörr Motorsport), David Trefilov (Maranello SRP Factory Team) und Lenny Ried (Lanari Racing Team) vertreten.

Auch in den X30 Klassen sind weitere deutsche Piloten in den Teilnehmerlisten zu finden: Noah Diewold und Konstantin Titze (beide Dörr Motorsport) wollen das Feld der Junioren aufmischen, während Carl Gustav Luthradt (Kartshop Ampfing) bei den Senioren ins Rennen geht.

Die Rennen sind wie von der WSK-Serie gewohnt am Sonntag live in Bild und Ton zu verfolgen, für die Heats und Qualifyings steht das Live Timing zu Verfügung.
 
 
Anzeige