Dienstag, 16. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Junior Cup
04.03.2023

Linus Hahne: Titelmission mit Aufstiegschance

Für „H&R - Das Juniorteam!“ geht Linus Hahne als Titelfavorit im ADAC Tourenwagen Junior Cup 2023 an den Start. Der Abiturient aus Oelde stellt die Weichen für seine weitere Motorsport-Karriere mit einem ergänzenden Testprogramm mit GT4-Fahrzeugen.

Linus Hahne richtet sein Jahresprogramm konsequent auf Weiterentwicklung und den Einstieg in den GT-Sport aus. Nachdem er im vergangenen Jahr als Dritter die Saison beendete, stehen jetzt alle Zeichen auf einen weiteren Angriff. „Ich stelle mich dem „Haifischbecken“ des ADAC Tourenwagen Junior Cup erneut in diesem Jahr und bin überzeugt, dass es keine bessere und härtere Schule auf diesem Niveau gibt“, erklärt der Förderpilot des ADAC Westfalen.

Anzeige
Ohne Karterfahrung war Linus Hahne 2021 in den ADAC Tourenwagen Junior Cup eingestiegen. Mit Unterstützung durch Kai Jordan, der nicht nur als Teamchef, sondern auch als Mentor im Juniorteam von H&R fungiert, kämpfte sich Hahne immer weiter nach vorne und hat sein Ziel fest im Visier: „Ich will in den GT-Sport einsteigen, aber dafür will ich perfekt vorbereitet sein. Mit dem VW up! GTI habe ich das perfekte Trainingsauto, denn es ist für alle gleich und ich kann mich nur auf mich selbst und nicht auf diverse technische Helferlein verlassen. Das hat meinen Fahrstil deutlich verbessert und mir auch meine ersten Testfahrten mit GT4-Fahrzeugen erleichtert. Dennoch möchte ich mich in vielen Punkten nochmals verbessern und meine persönlichen Limits speziell in den Bereichen Aggressivität und Renntaktik nochmals nach oben setzen“, ergänzt Hahne, der die neue Saison im ADAC Tourenwagen Junior Cup voll motiviert angeht und diese regelmäßig durch GT4-Einsätze ergänzen wird.

Das erste Mal in diesem Jahr ist Linus Hahne am zweiten Märzwochenende in Oschersleben mit dem VW up! GTI unterwegs. Dort wird er erstmals auch auf neue Konkurrenten der Saison 2023 treffen und sich gemeinsam mit seinem Team auf den Saisonauftakt Ende April vorbereiten.
Anzeige