Dienstag, 16. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sportwagen Allgemein
03.03.2023

ROWE Racing startet bei 24h Nürburgring und in GT World Challenge Europe

ROWE Racing und BMW M Motorsport greifen in der Saison 2023 erneut gemeinsam nach Erfolgen bei den großen 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (GER) und in Spa-Francorchamps (BEL). Die Mannschaft aus St. Ingbert (GER) wird sowohl auf der Nordschleife, als auch im Endurance Cup der Fanatec GT World Challenge Europe Powered by AWS (GTWC) je zwei werksunterstützte BMW M4 GT3 einsetzen. Gefahren werden die Autos von insgesamt elf BMW M Werksfahrern.
 
Unter anderem werden die Mitglieder des BMW Junior Teams und BMW M Werksfahrer, Dan Harper (GBR), Max Hesse (GER) und Neil Verhagen (USA), wie im vergangenen Jahr mit dem BMW M4 GT3 im Design von BMW M Motorsport Partner Multibank bei den fünf Endurance-Rennen der GTWC an den Start gehen. Im zweiten Fahrzeug, das bei den GTWC-Endurance-Rennen in Monza (ITA), Le Castellet (FRA), Spa-Francorchamps, auf dem Nürburgring (GER) und in Barcelona (ESP) antreten wird, wechseln sich Philipp Eng (AUT), Marco Wittmann (GER) und Nick Yelloly (GBR) ab.
 
Bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring kommen fünf weitere Werksfahrer hinzu. Im #98 BMW M4 GT3 erhält Wittmann Unterstützung von Sheldon van der Linde (RSA), Maxime Martin und Dries Vanthoor (beide BEL). Im Schwesterfahrzeug mit der Nummer 99 wechseln sich Eng und Yelloly mit Connor De Phillippi (USA) und Augusto Farfus (BRA) ab. Zur Vorbereitung wird ROWE Racing bei den ersten drei Saisonrennen der Nürburgring Langstrecken-Serie antreten.
 
Andreas Roos (Leiter BMW M Motorsport): „In der zweiten Saison des BMW M4 GT3 haben wir das klare Ziel, um die großen Siege und Titel zu kämpfen – und ROWE Racing spielt dabei eine wichtige Rolle. Mit seiner Erfahrung vor allem bei den 24-Stunden-Klassikern ist das Team immer ein Siegkandidat. Das haben unsere gemeinsamen Erfolge in Spa-Francorchamps 2016 und auf dem Nürburgring 2020 bewiesen. Auch bei den weiteren Rennen der GT World Challenge Europe hat ROWE Racing 2022 wertvolle Erfahrungen gesammelt und wird dort neben dem BMW M Team WRT unsere zweite Trumpfkarte im Kampf um Gesamtsiege sein. Ich freue mich auf die gemeinsame Saison 2023, in der wir hoffentlich viel Grund zum Feiern haben werden.“
 
Hans-Peter Naundorf (Teamchef ROWE Racing): „ROWE Racing und BMW M Motorsport – das ist schon seit sieben Jahren eine erfolgreiche Kombination. Ein wichtiges Puzzlestück für diesen Erfolg ist Kontinuität, und daher ist es für beide Seiten schön, diese Partnerschaft fortsetzen zu können. Vielen Dank an Andreas Roos und Kundensport-Leiter Björn Lellmann für das in uns gesetzte Vertrauen. In der GT World Challenge Europe wollen wir in diesem Jahr angreifen, denn die SRO bietet in dieser Serie ein riesiges Starterfeld auf allerhöchstem sportlichem Niveau und spektakuläre Rennen auf einigen der bekanntesten Rennstrecken in ganz Europa. Alle sechs von uns in der GT World Challenge Europe eingesetzten Fahrer kennen das Auto und das Team, außerdem haben wir ausgiebige Testfahrten zwischen den Rennen geplant. Für die Nordschleife bekommen wir in Rückkehrer Maxime Martin und Dries Vanthoor zwei absolute Top-Piloten hinzu.“
Anzeige