Montag, 6. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Dakar
14.01.2023

Tagesrang fünf für Al-Rajhi/Zitzewitz auf vorletzter "Dakar"-Etappe

Mit einem starken Resultat von den Dünen verabschiedet: Yazeed Al-Rajhi und Dirk von Zitzewitz haben die vorletzte Etappe der Rallye Dakar 2023 auf der fünften Position im Tagesklassement beendet.

Das saudi-arabisch-ost-holsteinische Duo bot auf der letzte echten Wüstenetappe des Motorsportklassikers noch einmal seine Fähigkeiten auf: Etwa vier Fünftel der Route von Shaybah nach Hofuf führten durch weiche Dünen, die schwer zu erklimmen waren und in denen die Beifahrer Mühe hatten, die richtige Richtung bei der Kompassnavigation zu halten. Der Tagessieg ging zum sechsten Mal in Folge an Sébastien Loeb/Fabian Lurquin (FRA/BEL, Prodrive), die souveräne Gesamtführung blieb bei Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (QAT/FRA, Toyota).

Anzeige
Dirk von Zitzewitz nach der 13. Etappe der Rallye Dakar 2023: „Die Prüfung heute hatte es noch einmal richtig in sich. Quasi komplett in den Dünen, sehr kleine mit viel weichem Sand, nicht leicht zu fahren und zu navigieren. Es gab keine echte Pause für uns. Man konnte sich heute ganz leicht festfahren oder die Richtung verlieren. Kein High-end von uns, aber mit Tagesrang fünf haben wir sie wohl mit Anstand hinter uns gebracht.“
Anzeige