Sonntag, 21. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
OAKC
22.08.2023

Hitzeschlacht beim Ostdeutschen ADAC Kart Cup in Lohsa

88 Teilnehmer nahmen vergangenen Sonntag, 20. August 2023, am sechsten und vorletzten Lauf des Ostdeutschen ADAC Kart Cups (OAKC) im sächsischen Lohsa teil. Bei sommerlichen Temperaturen von teilweise mehr als 34 Grad zeigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer starke Rennen auf dem Rundkurs von Homestate Lohsa. An diesem Wochenende übernahm Torsten Meiner vom AMC Sachsenring und stellvertretender Rennleiter die Aufgabe vom Serienkoordinator Mathias Lesch, der an diesem Wochenende aus gesundheitlichen Gründen leider nicht vor Ort sein konnte. „Wir wünschen dir auf diesem Weg gute Besserung“, so Torsten Meiner. 

Meiner schloss am Sonntagabend folgendes Résumé: „Wir können über den sechsten Lauf nicht glücklicher sein. An diesem Wochenende sind wir als alleinige Clubserie an den Start gegangen. Mit 88 Teilnehmern zeigt sich erneut, wie stark der ADAC Sachsen im Bereich Clubsport aufgestellt ist. 88 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Daumen hoch. Vor allem habe ich mich über die 20 Teilnehmer der Klassik Karts in der 150 ccm Klasse gefreut. Damit sind sie als stärkstes Fahrerfeld an diesem Wochenende angetreten. Eine starke Nummer – Hut ab. Ein großes Dankeschön geht an das gesamte Team. Ein Team, das über die Jahre gewachsen ist. Man kann sich blind auf jeden Einzelnen verlassen. Jeder hat an diesem Wochenende einen fantastischen Job gemacht.“

Anzeige
Um die Streckenposten nicht unnötig lange den heißen Temperaturen auszusetzen, entschieden die Verantwortlichen am Samstagabend, ein paar Änderungen im Zeitplan vorzunehmen. Dazu erklärt Torsten Meiner: „20 Fahrerinnen und Fahrer in der Klasse der KCT 150 ccm haben uns positiv überrascht. Doch ein gemeinsamer Start mit den deutlich langsameren Piloten der 50 ccm Klasse und den Hochrädern war uns dann zu heikel. Hier nahmen wir eine Trennung im Zeitplan vor. Diese Umstellung warf uns im Zeitplan zwar zunächst wieder nach hinten, doch was sich als besonders harmonisch und effektiv zeigte, war der Zusammenschluss der X30 Junioren und Senioren. Hier konnten die Junioren viel von ihren Senior Kollegen lernen. Aber auch die Klasse der Schaltkarts (KZ2) und die Gentlemen Klasse der Schaltkarts profitierten von dem Zusammenlegen im Zeitplan. Es zeigte sich ein sehr harmonischer Umgang miteinander.“

Zum großen Finale der Saison reisen OAKC und KCT am 23. und 24. September ins sächsische Mülsen. 
Anzeige