Sonntag, 14. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
HJS Rallye
31.08.2023

HJS AvD DMSB Rallye Cup: 50. Jubiläum in Oberehe

Der fünfte von acht Vorläufen zum HJS AvD DMSB Rallye Cup Süd findet im Rahmen des 50. Jubiläums der ADAC Rallye Oberehe am 2. September 2023 statt. Über 100 Teilnehmer und zusätzlich 30 Vorwagen füllen den Marktplatz in der Krimistadt Hillesheim, die seit 2006 als Austragungsort fungiert. Die Vorjahressieger Björn Satorius und Hanna Ostlender führen im Ford Fiesta Rally2 das Feld an, dahinter lauern mit Georg Berlandy, Oliver Bliss, Chris Groppengiesser und Christopher Gerhard gleich vier Skoda Fabia-Piloten, die alle für einen Sieg in Frage kommen.

Zurück in die Zukunft – Geschichte trifft auf Neuzeit – 50 Jahre Rallye Oberehe

„Ich danke allen Gemeinden, den Anwohnern und den Genehmigungsbehörden, die uns über all die Jahre die Treue halten und uns ‚keine Steine in den Weg rollen‘. Das gleiche gilt den rund 300 Helfern, darunter 128 Sportwarte direkt an den Wertungsprüfungen, ohne deren Unterstützung eine Durchführung nicht möglich wäre. Verschiedene Gründe gab es für die Terminwahl – die mit dem 02. September vier Wochen später als üblich ausfällt – daher gibt es leider auch einige Überschneidungen mit anderen Veranstaltungen – aber es war nicht anders möglich“, erklärt MSC-Vorsitzender Wolfgang Bürgel im Vorfeld der Veranstaltung. „Drei unterschiedliche Strecken, die es in je zwei Durchgängen über ca. 62 Kilometer zu absolvieren gilt, stehen auf dem Programm. Als besonderes Highlight ist es uns gelungen, eine Wertungsprüfung in Oberehe zu reaktivieren - acht Kilometer lang mit einem Wechsel von anspruchsvollen Wirtschaftswegen und schönen Schotterpassagen. Dazu eine weitere Start-Zielprüfung mit neuer Streckenvariante und einen Rundkurs über 14,5 Kilometer – wir hoffen damit den Geschmack der Teilnehmer und der Zuschauer zu treffen. Am Abend wird wieder eine klassische Siegerehrung stattfinden, die für 22:00 Uhr angesetzt ist. Davor und danach wollen wir mit einer Party an die legendären Zeiten anknüpfen“, so der weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Rallyemanager weiter.
 
Bereits um 11:46 Uhr startet der erste von 30 Vorwagen, die ebenfalls Geschichte und Neuzeit verbinden. So wird der Niederländer Henk Vossen seinen 30. Start in Folge absolvieren und das im wohl aktuellsten Fahrzeug – einem Skoda Fabia RS Rally2. Der irische Publikumsliebling Frank Kelly ist mit seinem Ford Escort RS 2000 „Baby blue“ auch wieder am Start, dazu gibt Maurice Bergsteyn im ehemaligen Werks Kadett-B sein Comeback in Oberehe. Lokalmatador Achim Korden lässt sich das Jubiläums-Spektakel mit seinem Mini ebenfalls nicht entgehen.
 
Das Teilnehmerfeld lässt wenig Wünsche offen! Neben den anfangs erwähnten Top-Favoriten lauern die Routiniers auf ihre Chance - Patrick Fank, Michael Bieg (beide Mitsubishi Evo) und Klaus Osterhaus im neuen Toyota GR Yaris. Dazu wollen zwei der erfolgreichsten Junioren – René Noller (Opel Corsa) und Fabio Schwarz (Ford Fiesta) in den modernen Rally4-Fahrzeugen für Furore sorgen.

Den Franken Werner Mühl gilt es bei seinem ersten Start in Oberehe wie auch Stefan Schultes und Thomas Plum mit ihren heckgetriebenen BMW`s im Auge zu behalten und dabei feinsten Sound zu genießen.
 
In der Klasse NC3 kommt es einmal mehr zum Duell der beiden BMW 320is von Nico Otterbach und Udo Schmidt, in der seriennahen Gruppe G möchte Klaus Lutz nach seinem technisch bedingten Ausfall wichtige Punkte für die Meisterschaft einfahren – gleiches gilt für den auf dem dritten Platz liegenden Herbert Schmidt (beide Toyota Yaris GR), der in Abwesenheit der beiden Führenden sogar die Meisterschaftsführung im Blick hat. Mit 22 Fahrzeugen ist das Feld der Youngtimer Rallye Trophy sehr stark vertreten – davon kommt fast die Hälfte der Teilnehmer für eine Top-Platzierung in Frage!
Anzeige