Mittwoch, 28. Februar 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT World Challenge
22.12.2023

Rutronik Racing gibt Rennplanung für 2024 bekannt

Rutronik Racing stellt sich 2024 einer neuen Herausforderung. Das Erfolgsteam bestreitet im kommenden Jahr die hochkarätig besetzte Fanatec GT World Challenge Europe powered by AWS Endurance und Sprint Cups. Klaus Graf, ehemaliger Sporting Director von Rutronik Racing, unterstützt das Team ab sofort als Teamchef.  

Rutronik Racing erweitert sein Engagement und greift 2024 in der gesamten Fanatec GT World Challenge Europe Powered by AWS an. Sowohl im Endurance als auch im Sprint Cup soll um den Titel gefahren werden. Neben dem Saisonhighlight, dem Crowdstrike 24 Hours of Spa, stehen neun weitere Rennwochenenden am Plan. Die Serie ist für ihr hart umkämpftes, internationales Starterfeld bekannt und die hohe Relevanz sowie positive Entwicklung ergibt aus sportlicher Sicht eine sinnvolle Ergänzung zum bisherigen Programm. 

Anzeige
2023 stellte sich Rutronik Racing bereits der Herausforderung des Endurance Cups mit einer top Fahrerbesetzung. Beim finalen Lauf in Barcelona gelang dem Porsche 911 GT3 R mit der #96 der Sprung aufs Podium und an diesen Erfolg will das Team in der kommenden Saison anknüpfen.  

Klaus Graf wird Rutronik Racing bei diesem Vorhaben als Teamchef unterstützen. Er ist seit 2022 als Sporting Director beim Team und war maßgeblich am Markenwechsel zu Porsche beteiligt. Fabian Plentz hat sich aufgrund neuer Aufgaben innerhalb von Rutronik entschieden, diesen Posten abzugeben und tritt damit aus dem operativen Geschäft im Rennteam zurück. Er bleibt allerdings auch zukünftig in strategische Entscheidungen und Business Relations aktiv eingebunden.

Details zur Fahrerbesetzung werden zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert. 
 
Klaus Graf, Teamchef Rutronik Racing: „Ich möchte mich bei Fabian Plentz für seine Arbeit als Teamchef und sein Vertrauen in mich, diese Rolle zu übernehmen und die Geschicke des Teams zu leiten, bedanken. Er hat das Team aufgebaut und letztendlich für weitere Aufgaben vorbereitet hat. Mit der Erweiterung des Engagements in der Fanatec GT World Challenge Europe powered by AWS sind wir sehr zufrieden. Die Serien bieten für uns europaweit eine ideale Plattform, um unsere Partner und Sponsoren zu präsentieren. Die Synergien die durch das Fahren beider Serien entsteht, die sich sowohl auf die sportliche als auch geschäftliche Entwicklung des Teams auswirken wird, stehen außer Zweifel.“ 
 
Fabian Plentz: “Es war eine intensive und sehr erfolgreiche Zeit, für die ich mich zunächst bei allen Beteiligten, vornehmlich unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, bedanken möchte. Für mich ist es der richtige Zeitpunkt operativ das Steuer zu übergeben und ich bin mir sicher, dass wir mit Klaus die richtige Person hierfür gefunden haben. Ich freue mich auf weitere Erfolge, die ich nun aus einer neuen Perspektive betrachten darf.“
Anzeige