Sonntag, 14. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT World Challenge
14.09.2023

JP Motorsport kehrt an Erfolgsstrecke zurück

Im Vorjahr feierte JP Motorsport bei der GT World Challenge Europe in Valencia zwei Klassensiege – in diesem Jahr möchte der McLaren-Rennstall nach dem schwierigen Wochenende in Hockenheim zurückschlagen. Allerdings wird das Team nur einen McLaren einsetzen.

Nach einer nur zweiwöchigen Pause wird der GT World Challenge Europe Sprint Cup in Valencia fortgesetzt. Hinter den Mechanikern von JP Motorsport liegen anspruchsvolle Tage, da nach dem Rennwochenende in Hockenheim viel Arbeit hinter dem Team lag, um die entstandenen Schäden zu reparieren.

Im Topwagen des Teams nehmen erneut Christian Klien und Dean MacDonald Platz, welche durch eine Kollision im Samstagsrennen in Hockenheim wenige Minuten vor Rennende die erste Punkteplatzierung der Saison verpasst haben. Dies möchte das Duo nun in Valencia ändern, einer Strecke die traditionell dem McLaren sehr gut liegt.

Anzeige
Dies wird das einzige Fahrzeug sein, welches der Rennstall in Spanien einsetzt. Der zweite McLaren 720S GT3 von Patryk Krupinski und Norbert Siedler wird nicht in Valencia an den Start gehen. Teameigner Krupinski hat eine Knieverletzung erlitten, die ihm das Fahren unmöglich macht.

Der unter luxemburgischer Flagge startende Team aus Erkelenz kehrt mit guten Erinnerungen zum Circuit Ricardo Tormo zurück. Im Vorjahr gewannen Klien und Krupinski in beiden Rennen den damaligen Pro-Am-Cup auf dem Kurs, der vor allem durch die MotoGP weltberühmt ist.

„Leider werde ich nicht an den Start gehen können“, bedauert Patryk Krupinski. „Aufgrund einer Knieverletzung ist es leider für mich unmöglich, das Rennwochenende zu bestreiten. In Valencia haben wir im Vorjahr einen guten Speed gezeigt und haben zwei Klassensiege eingefahren. Daher kehren wir zuversichtlich zur Strecke zurück. Wir hoffen, dass wir nach dem ganzen Pech in Hockenheim unser wahres Leistungsvermögen zeigen können und unseren ersten Punkte des Jahres einfahren können.“

Das Rennwochenende in Hockenheim findet vom 15. bis zum 17. September statt. Die beiden einstündigen Rennen werden jeweils am Samstag und Sonntag um 14:00 Uhr aufgenommen. Zuvor findet am frühen Morgen des jeweiligen Tages das Qualifying statt. Im offiziellen Livestream der Rennserie, welcher auf der Website der GT World Challenge Europe und auf YouTube zu sehen ist, können die beiden Läufe mit deutschem, englischem, französischem und italienischem Kommentar verfolgt werden.
Anzeige