Samstag, 18. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
31.03.2023

Nachwuchstalent Alex Connor startet mit Mücke Motorsport in der ADAC GT4 Germany

Der Fahrerkader von Mücke Motorsport in der ADAC GT4 Germany ist komplett: Der in den Vereinigten Arabischen Emiraten beheimatete Brite Alex Connor wechselt in der Saison 2023 aus dem Formel- in den GT-Sport und startet gemeinsam mit dem Norweger Emil Gjerdrum in einem Mercedes-AMG GT4 in der ADAC GT4 Germany. Neben dem Duo Connor und Gjerdrum setzt das Team ein weiteres Auto ein, dessen Cockpit sich der Mosambikaner Rodrigo Almeida und der Tscheche Josef Knopp teilen. 

Der 18-jährige Alex Connor sammelte im Februar bereits im Rahmen eines Tests auf der spanischen Rennstrecke in Jerez de la Frontera erste Erfahrung mit dem Team und seinem neuen GT4-Sportwagen. 

Anzeige
Nach Meistertiteln im Kartsport wechselte Connor im Jahr 2019 in den Formelsport und wurde in der Britischen F4 Meisterschaft auf Anhieb Zweiter im Rookie Cup. Nach einer weiteren Saison in der Formel 4 stieg er 2021 in die BRDC GB3 (früher britische Formel 3 Meisterschaft) auf und erzielte direkt drei Podestplätze. Im vergangenen Jahr fuhr er in der GB3 ebenfalls auf das Podium, bevor er in der anstehenden Saison gemeinsam mit Mücke Motorsport sein Debüt in einem GT4-Rennwagen geben wird. 

Der Saisonauftakt findet vom 26. bis 28. Mai in der Motorsport Arena Oschersleben statt. Es folgen fünf weitere Rennwochenenden in Zandvoort, auf dem Nürburgring, dem Lausitzring, dem Sachsenring und das Finale auf dem Hockenheimring. Die Rennen der ADAC GT4 Germany werden im deutschen Fernsehen live auf SPORT1 übertragen. 

Alex Connor: „Der Wechsel in den GT-Sport stellt mich in der kommenden Saison vor eine neue Herausforderung. Umso mehr freue ich mich, dass ich mit Mücke Motorsport ein erfahrenes und erfolgreiches Team an meiner Seite habe. Ich werde unter der Flagge der Vereinigten Arabischen Emirate antreten und bin extrem stolz, dieses Traditionsteam, für das in der Vergangenheit schon so viele klangvolle Namen gefahren sind, in diesem Jahr vertreten zu dürfen und freue mich darauf, gemeinsam mit Emil gute Ergebnisse einzufahren. Ich bin schon ganz heiß darauf, in dieser Saison auf prestigeträchtigen Grand-Prix-Strecken wie dem Nürburgring, Zandvoort oder Hockenheim zu fahren.“ 

Stefan Mücke: „Wir freuen uns sehr, dass Alex unseren Fahrerkader für die ADAC GT4 Germany komplettiert. Jetzt sind wir bereit und gespannt auf den Saisonstart Ende Mai. Alex hat sein Talent am Steuer eines Rennwagens in den vergangenen Jahren sowohl im Kart- als auch im Formelsport unter Beweis gestellt und wusste unser Team auch bei den Testfahrten in Jerez zu überzeugen – obwohl er dort erst zum zweiten Mal am Steuer eines GT4-Autos gesessen hat. Wir waren von seiner Performance beim Test beeindruckt und sind sicher, dass wir mit ihm schon in seinem ersten GT4-Rennjahr von Anfang an gute Resultate erzielen können. Er hat absolut das Potenzial, ein Front-Runner zu sein.“ 
Anzeige