Samstag, 18. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
26.05.2023

Champion Mike David Ortmann startet Saison mit Bestzeit

Die Saison 2023 der ADAC GT4 Germany ist eröffnet: In der Motorsport Arena Oschersleben fand am Freitagmorgen das erste freie Training zum Auftaktwochenende statt. Dabei markierte Mike David Ortmann (23/Ahrensfelde) im Aston Martin Vantage GT4 von Prosport Racing mit 1:29,737 Minuten die absolute Bestzeit. Ortmann und sein Teamkollege Hugo Sasse (19/Aschersleben) sind amtierende Champions der ADAC GT4 Germany und wollen in Oschersleben den ersten Schritt zur Titelverteidigung machen.

„Es ist natürlich super, gleich mit der Bestzeit in die Saison zu starten. Das gibt allen im Team einen ordentlichen Motivationsboost“, strahlte Ortmann. „Wie das gesamte Feld waren wir mit ganz frischen Reifen unterwegs. Somit konnten wir uns mit allen recht gut vergleichen und haben eine erste Referenz. An der Spitze geht es wie immer richtig eng zu. Wir sind nicht hier, um zu verlieren. Wir möchten die Nummer 1 auf dem Fahrzeug behalten.

Anzeige
Mit einem Rückstand von 0,148 Sekunden ging Platz zwei an den Mercedes-AMG GT4 von Denis Bulatov (24/Köln) und Marcel Lenerz (25/Ludwigsau, beide BCMC Motorsport powered by EastSide Motorsport). Dieses Duo hatte bei den offiziellen Testfahrten vor rund zwei Wochen an der Spitze gelegen und zählt ebenfalls zu den großen Favoriten auf den Titel.

Rang drei sicherten sich Marat Khayrov (36/KGZ) und Gabriele Piana (36/ITA, beide Hofor Racing by Bonk Motorsport), die im neuen BMW M4 GT4 0,179 Sekunden zurücklagen. Das Geschwister-Paar Jessica Bäckman (25/SWE) und Andreas Bäckman (27/SWE) belegte in einem weiteren Aston Martin von Prosport Racing mit einem Rückstand von 0,279 Sekunden Platz vier. Die Top-Fünf komplettierten Jan Philipp Springob (22/Olpe) und Simon Primm (18/Großschirma, beide CV Performance Group) im Mercedes-AMG GT4.

Am Freitag folgen in der ADAC GT4 Germany noch das zweiten freie Training ab 13:15 Uhr sowie ab 17:35 Uhr die erste Qualifikation.
Anzeige