Montag, 6. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Dubai
10.01.2023

Hungrig auf den Klassensieg: Fach Auto Tech eröffnet Saison in Dubai

Zwei Porsche 911 GT3 Cup, zwei starke Fahrerpaarungen: Fach Auto Tech startet vom 13. bis 15. Januar auf dem Dubai Autodrome in die neue Saison. Zum schlagkräftigen Aufgebot für das 24-Stunden-Rennen gehören zehn erfolgshungrige Piloten, die 2023 den Sieg in der 992-Klasse einfahren wollen.

„Im letzten Jahr hatten wir ebenfalls zwei Porsche am Start. Beide Fahrzeuge hatten das Potenzial für Top-Ergebnisse, leider hatten wir viel Pech. In diesem Jahr greifen wir neu an und sind sicher, dass wir mit unserer Mischung aus erfahrenen Piloten und jungen Talenten auf das Podest klettern können“, blickt Teamchef Alex Fach auf den Saisonauftakt der 24H Series.

Anzeige
Den Porsche 911 GT3 Cup #961 pilotieren Alexander Fach, Peter Hegglin, Jan Klingelnberg, Christopher Zöchling und Christof Langer. Fach, Klingelnberg und Hegglin gehörten bereits 2022 zum Schwyzer Aufgebot in der Wüste. Langer und Zöchling kennen das Team bestens von gemeinsamen Auftritten in den Porsche-Markenpokalen. Auch Fach kann auf Know-how aus dem Porsche Mobil 1 Supercup sowie dem Porsche Carrera Cup Deutschland zurückgreifen. 

Im Schwesterfahrzeug mit der #962 treten ebenfalls klangvolle Namen an. So gehört der zweifache Porsche Mobil 1 Supercup-Champion Larry ten Voorde zum vielversprechenden Aufgebot. Unterstützung erhält der Niederländer von Landsmann Huub van Eijndhoven, Gabriele Rindone, Alexander Schwarzer und Matthias Hoffsümmer. Schwarzer bringt aus dem Porsche Sports Cup Suisse ebenfalls Erfahrung im 911er mit. Rindone stand bereits mehrfach im Rahmen der 24H Series am Start.

„Unsere Fahrer bringen viel Talent, aber auch allerhand Erfahrung im Porsche sowie in der 24H Series mit. In Langstreckenrennen kann immer viel passieren, doch mit diesen Piloten und diesem Team haben wir gute Chancen auf einen Platz auf dem Treppchen. Wir haben uns gut vorbereitet, jetzt müssen wir das auf der Strecke umsetzen“, so der Teamchef weiter.

Der Startschuss für das Wochenende auf dem Dubai Autodrome fällt am Freitag, den 13. Januar, mit dem Freien Training. Im Anschluss folgt das Qualifying um 14:45 Uhr Ortszeit (11:45 Uhr MEZ). Die Startampeln für das Rennen schalten am Samstag, um 15:00 Uhr Ortszeit (12:00 Uhr MEZ) auf Grün. Alle Sessions ab der Qualifikation sowie das Rennen werden im offiziellen Livestream der 24H Series übertragen.
Anzeige