Mittwoch, 6. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
02.02.2022

Tom Kalender ist bester Deutscher beim Saisonstart

Für Tom Kalender aus Hamm/Sieg ging am vergangenen Wochenende die Winterpause zu Ende. Der Nachwuchsrennfahrer startete bei der WSK Super Masters Series in Lonato und lieferte unweit entfernt vom Garda See eine tolle Vorstellung ab. Im Ziel war er der beste Junior aus Deutschland.
 
„Endlich geht es wieder los. Ich freue mich auf den Saisonstart und meine dritte Junioren-Saison. An diesem Wochenende geht es darum wieder in den Rhythmus zu kommen und sich auf die anstehenden Meisterschaften vorzubereiten“, erklärt der 13-jährige Rheinland-Pfälzer.
 
Die Konkurrenz bestand aus den weltbesten Kartfahrern und sorgte direkt für eine Herausforderung – Youngster aus über 50 Nationen gingen an den Start. Mit Platz 43 im Qualifying fehlte Tom noch etwas auf die Spitzenpiloten. Im Verlauf des insgesamt fünf Vorläufe kam er aber immer besser in Fahrt und beendete zwei Durchgänge im Bereich der Top-Fünf. Belohnt wurde er mit Rang 24 im Zwischenranking. „Ich habe nach den ersten Rennen des Jahres wieder ein gutes Gefühl. Unser Paket des TB Racing Teams funktioniert sehr gut. Nun möchte ich in den Finals daran anschließen“, ergänzte der Schützling des ADAC Mittelrhein e.V.
 
Als Zehnter nach im Pre-Finale verbesserte sich Tom nochmals und war der beste deutsche Youngster im Feld. Diese Leistung bestätigte er auch im Finale über 17 Rennrunden und kreuzte als 22. den Zielstrich. „In meiner Klasse waren 69 Teilnehmer am Start, am Ende gehörten wir zum vorderen Drittel und können damit sehr zufrieden sein. Die Zeiten waren auf dem Niveau der Führenden, daran möchte ich nun anschließen und weiter Gas geben“, ist Tom hochmotiviert.
 
In zwei Wochen steht er wieder auf der 1.200 Meter langen Strecke in Italien am Start. Dann findet dort der zweite Durchgang der WSK Super Masters Series statt.
Anzeige