Samstag, 2. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
21.06.2022

Carrie Schreiner mit GT3-Mercedes-Debüt auf der Nordschleife

Nach dem überaus erfolgreichen 24 Stunden-Rennen vor einigen Wochen mit dem „Girls Only Team“ by WS Racing im BMW M4 GT4, welches das reine Frauenteam als zweitbester von 28 (!) gestarteten BMW abschloss, wechselt die 23-Jährige wie angekündigt für die restlichen Läufe der überaus beliebten Nürburgring Langstrecken-Serie in die schnellste Kategorie der Serie.

Auf der zweifellos schönsten und schwierigsten Rennstrecke der Welt geht die Saarländerin mit dem sehr erfahrenen Ex-DTM- und WTTC-Werksfahrer Peter Terting im Mercedes-AMG GT3 an den Start und wird voraussichtlich alle Rennen als Duo in Angriff nehmen.

Anzeige
Ihr Mercedes-Einsatzteam „Schnitzelalm Racing“ musste den Mercedes-AMG GT3 nach einem heftigen Crash beim 24h-Rennen komplett neu aufbauen. Das Team um Thomas Angerer und Günter Aberer hat danach einen super Job gemacht und der Bolide steht bereits wieder rennfertig in deren Workshop in Niederzissen.

So ist Carrie Schreiner auch voller Vorfreude auf die neue Herausforderung: „Erst einmal nochmals vielen Dank an WS Racing-Chef Thorsten Willems für dieses einzigartige Projekt, das nächstes Jahr hoffentlich seine Fortsetzung finden wird.“

Und weiter: „Es war schon lange mein Wunsch mit einem GT3 auf der Nordschleife zu fahren. Jetzt geht er in Erfüllung! Bei der ersten Veranstaltung steht für mich sicherlich der Lerneffekt im Vordergrund. Ich möchte mich im Laufe der Saison immer weiter steigern, um meine ambitionierten Ziele zu erreichen. Nochmals vielen Dank an Peter Terting und unsere Partner und Sponsoren, die das alles möglich machen“, so die schnelle Rennamazone.

Auf der zweifellos schönsten und schwierigsten Rennstrecke der Welt geht die Saarländerin mit dem sehr erfahrenen Ex-DTM- und WTTC-Werksfahrer Peter Terting im Mercedes-AMG GT3 an den Start und wird voraussichtlich alle Rennen als Duo in Angriff nehmen.

Ihr Mercedes-Einsatzteam „Schnitzelalm Racing“ musste den Mercedes-AMG GT3 nach einem heftigen Crash beim 24h-Rennen komplett neu aufbauen. Das Team um Thomas Angerer und Günter Aberer hat danach einen super Job gemacht und der Bolide steht bereits wieder rennfertig in deren Workshop in Niederzissen.

So ist Carrie Schreiner auch voller Vorfreude auf die neue Herausforderung: „Erst einmal nochmals vielen Dank an WS Racing-Chef Thorsten Willems für dieses einzigartige Projekt, das nächstes Jahr hoffentlich seine Fortsetzung finden wird.“

Und weiter: „Es war schon lange mein Wunsch mit einem GT3 auf der Nordschleife zu fahren. Jetzt geht er in Erfüllung! Bei der ersten Veranstaltung steht für mich sicherlich der Lerneffekt im Vordergrund. Ich möchte mich im Laufe der Saison immer weiter steigern, um meine ambitionierten Ziele zu erreichen. Nochmals vielen Dank an Peter Terting und unsere Partner und Sponsoren, die das alles möglich machen“, so die schnelle Rennamazone.
Anzeige