Montag, 30. Januar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye WM
27.11.2022

Toyota Gazoo Racing bereit für die Titelverteidigung auf der Langstrecke

Mit der Mission Titelverteidigung startet Toyota Gazoo Racing im kommenden Jahr in die FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC): Nach dem doppelten Titelgewinn 2022 strebt das Team erneut nach dem Weltpokal – trotz neuer Konkurrenz in der Hypercar-Klasse. Auch in anderen Motorsport-Serien und als Partner der Gran Turismo World Series im e-Motorsport gibt die Marke 2023 wieder Vollgas.

Auf der Langstrecke vertraut Toyota Gazoo Racing auf die bewährten Fahrertrios: Neben den amtierenden Weltmeistern Sébastien Buemi, Brendon Hartley und Ryo Hirakawa im Toyota GR010 Hybrid mit der Nummer 8 starten Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López im zweiten Hypercar. Den Vortrieb der unter Federführung von Toyota Gazoo Racing Europe in Köln konzipierten Fahrzeuge übernimmt unverändert ein 3,5 Liter großer V6-Turbobenziner.

Anzeige
Neben der fünften WEC-Titelverteidigung bei Fahrern und Herstellern in Folge will das Team erneut die 24 Stunden von Le Mans gewinnen: Der sechste Triumph in Serie wäre ein ganz besonderer Erfolg, weil der Langstreckenklassiker 2023 seinen 100. Geburtstag feiert.

„Dank der großen Unterstützung von Toyota und unseren Partnern haben wir in diesem Jahr alle unsere Ziele erreicht und Le Mans, unser Heimrennen in Fuji und die Weltmeisterschaft gewonnen“, freut sich Kamui Kobayashi, der neben seiner Rolle als Fahrer auch weiterhin als Teamchef in Verantwortung bleibt. „2023 gibt es jedoch mehr und stärkere Konkurrenz, weshalb wir uns weiter verbessern müssen. Die Fahrer spielen dabei eine wichtige Rolle. Ich freue mich, 2023 wieder an der Seite von Mike, José, Séb, Brendon und Ryo zu fahren. Wir haben einen starken Teamgeist, insbesondere unter den Fahrern – das ist unsere große Stärke. In der nächsten Saison müssen wir uns gegenseitig vertrauen und unterstützen, um der großen Konkurrenz in der Hypercar-Kategorie zu trotzen. Wir freuen uns auf die spannenden Duelle mit so vielen namhaften Herstellern, die Le Mans bereits in der Vergangenheit gewonnen haben. Unser großes Ziel bleibt unverändert ein Sieg im Jubiläumsjahr von Le Mans.“


Motorsport der Extraklasse in Japan

Neben der WEC-Teilnahme ist Toyota Gazoo Racing auch 2023 wieder in der Super GT und der japanischen Super Formula unterwegs – zwei, in Japan beliebten Rennserien der höchsten Kategorie. Sechs Teams starten mit einem Toyota GR Supra GT500 in der GT500-Klasse; die Details für die kleinere GT300er Klasse werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

In der Super Formula liefert TRD (Toyota Racing Development) die 2,0-Liter-Vierzylinder mit Benzindirekteinspritzung und Turboaufladung für elf Fahrzeuge von sechs Teams. Zum ersten Mal ist Kazuto Kotaka dabei, der 2022 zum Meister der japanischen Super Formula Lights Championship gekürt wurde.

Parallel zu den großen Serien veranstaltet Toyota wieder verschiedene Markenpokale: Der TGR GR86/BRZ Cup ist ein Markenrennen für den neuen Toyota GR86 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,8-8,7 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 200-198 g/km – nach WLTP) und dessen Schwestermodell Subaru BRZ – zwei bei den offiziellen Vertragspartnern angebotene Modelle. Während die „Clubman Series“ nur Amateur-Fahrern offensteht, treten in der „Professional Series“ viele aus der Super GT bekannten Spitzenfahrer an. Der Pokal umfasst sieben Läufe auf sieben verschiedenen Rennstrecken in Japan.

Auch der Toyota Gazoo Racing Yaris Cup umfasst sieben Rennen auf verschiedenen japanischen Kursen. Die regionale Unterteilung in Ost- und Westjapan sichert dabei eine einfachere Zugänglichkeit. Gefahren wird mit einem speziell für den Motorsporteinsatz adaptierten Yaris Cup Car.

Verschiedene Nachwuchsprogramme – unter anderem die TGR Driver Challenge in der WEC, Super GT und Super Formula – dienen der Talentförderung. Im e-Motorsport bleibt Toyota Gazoo Racing zudem offizieller Partner der Gran Turismo World Series, Details werden im März 2023 bekanntgegeben.
Anzeige