Freitag, 7. Oktober 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
06.09.2022

Niklas Cassarino weiterhin im RMC Germany-Titelduell

Eine Woche nach seinem erfolgreichen Auftritt im Rahmen der RMC Clubsport ging es für Kartrennfahrer Niklas Cassarino am vergangenen Wochenende erneut zum Vogelsbergring. Diesmal lag mit der Rotax MAX Challenge Germany die offizielle deutsche Meisterschaft im Fokus des jungen Motorsportler aus Mechtersheim. Im Halbfinale setzte sich der Youngster dabei gut in Szene und präsentierte sich letztlich als Tageszweiter in Richtung der heißen Phase im Meisterschaftskamp auf absoluter Augenhöhe.
 
Mit viel Selbstvertrauen startete Niklas Cassarino im hessischen Wittgenborn am zurückliegenden Wochenende in das Renngeschehen: „Nachdem ich letzte Woche in der Clubsport-Rennserie bereits mit der Pole-Position guten Speed unterstreichen konnte, möchte ich nun daran anknüpfen“, blickte der Nachwuchspilot dem dritten von insgesamt vier Events der diesjährigen RMC Germany-Saison entgegen.
 
Die Pole-Position verpasste Niklas als Zweitplatzierter zu Beginn der Veranstaltung nur knapp – doch dadurch ereignete sich das Rennwochenende für den DJS Racing-Piloten nicht weniger erfolgreich. Trotz etwas Pech in den Vorläufen kämpfte sich der Schüler in den wichtigen Wertungsläufen am Sonntag bis an die Spitze nach vorne und überquerte den Zielstrich in beiden Rennen als toller Zweiter.
 
Mit Blick auf das bevorstehende Saisonfinale im belgischen Genk zeigte sich Niklas nach der Siegerehrung ambitioniert: „In der Gesamtwertung liege ich derzeit nur wenige Punkte hinter dem Führenden. In den letzten Rennen des Jahres ist somit noch alles möglich. Ich werde alles geben, um den Titel und damit das Ticket für das Weltfinale im portugiesischen Portimao zu ergattern.“
 
Bevor es Mitte Oktober in Belgien ernst wird, geht es für Niklas Cassarino am 24. und 25. September allerdings schon vorher ins Eingemachte. Im sachsen-anhaltischen Belleben fallen dann die Entscheidungen in der RMC Clubsport. Als Zweiter hat der Mechtersheimer auch dort noch alle Chancen.
Anzeige