Dienstag, 5. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Le Mans Series
16.02.2022

Finn Gehrsitz stürmt in der Wüste von Dubai zweimal auf das Podium

Die Rennsport-Saison startete für Finn Gehrsitz bereits am 12. und 13. Februar 2022 mitten in der Wüste der Vereinigten Emirate. Die Asian Le Mans Series (ALMS) gastierte für die ersten zwei Saisonläufe auf dem Dubai Autodrom, auf dem zwei 4-Stunden-Rennen auf dem Programm standen. Mitten drin der 17-Jährige, der zusammen mit Herberth Motorsport in einem Porsche 911 GT3 R in der Amateur-GT-Wertung der Serie an den Start ging. 

Das erste Rennen des proppevollen Wochenendes ging am Samstag über die Bühne. Gehrsitz teilte sich das Auto mit Langstrecken-Spezialist Marco Seefried und GT-Veteran Jürgen Häring. Das Trio zeigte einen starken ersten Lauf in der ALMS und stürmte nach vier Stunden – beziehungsweise 114 Runden auf dem 5,4 Kilometer langen Kurs in der Wüste von Dubai – auf Platz drei. Insbesondere Youngster Gehrsitz hinterließ im Porsche 911 GT3 R einen bleibenden Eindruck. 

Anzeige
Mit neuer Erfahrung im Gepäck ging es am Folgetag gleich in den zweiten ALMS-Saisonlauf. Wie schon am Vortag sorgten vier Stunden Langstrecken-Rennsport in vier verschiedenen Klassen – LMP2, LMP3, GT, GT-Am – für eine Menge Unterhaltung. Gehrsitz setzte sich gemeinsam mit seinen Teamkollegen auf Platz zwei fest, jedoch kostete ein kleines technisches Problem beim Boxenstopp dem Team wertvolle Sekunden, weshalb das Herberth-Trio auf Platz drei zurückfiel. Gehrsitz schaffte es aber gemeinsam mit seinen Teamkollegen, die dritten Position und damit das zweite GT-Am-Podium in Folge zu sichern. 

„Es war eine großartige Erfahrung, im Porsche 911 GT3 R von Herberth Motorsport auf dem Dubai Autodrom zu starten“, so der Stuttgarter. „Es waren zwei spannende, aber auch fordernde Rennen in einer Meisterschaft auf sehr hohem Level. Ich habe eine Menge mitnehmen können und weitere Fortschritte in meiner Karriere gemacht. Herberth Motorsport hat einen großartigen Job geleistet und ich habe viel von meinen erfahrenen Teamkollegen gelernt. Ich freue mich schon riesig auf weitere Herausforderungen im Jahr 2022.“ 

Für Gehrsitz geht die Reise in der ALMS gleich weiter: Schon am kommenden Wochenende (19. und 20. Februar) wird er beim Saisonfinale in Abu Dhabi um die Krone in der GT-Am-Wertung kämpfen. Der 17-Jährige hat bereits im Prototypen- und GT-Sport überzeugt und erste wichtige Erfolge in seiner jungen Karriere gefeiert. Die Reise wird weitergehen und Gehrsitz hat das Ziel vor Augen: Er möchte schon bald ganz oben auf dem Podium stehen. 
Anzeige