Freitag, 7. Oktober 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
IAME Series Germany
07.09.2022

Spannung bis zum Saisonfinale der IAME Series Germany

Vier Rennwochenenden hat die IAME Series Germany im Jahr 2022 schon hinter sich. Nach einem gelungenen Auftakt in Wackersdorf mit wechselnden Wetterbedingungen reisten die Pilot*innen weiter nach Ampfing, wo sich bereits früh Favoriten auf den Titel herauskristallisierten. Nach einem turbulenten Wochenende in Oschersleben mit vielen neuen Siegern waren die Klassements wieder weit offen. Zum vorletzten Lauf ging es weiter nach Kerpen, auch hier gab es neue Sieger und Überraschungen.

Nun steht am kommenden Wochenende der letzte Saisonlauf an. Auf der hochmodernen und schnellen Strecke der Arena E in Mülsen werden die letzten Punkte vergeben und die Titelentscheidungen getroffen. Die Starterfelder sind zum Finale gut gefüllt. 25 Junioren und 35 Senioren nehmen das Wochenende in Angriff.

Anzeige
Bei den X30 Junioren, die sich in diesem Jahr einer stark steigenden Beliebtheit erfreuten, ist das Rennen um die Meisterschaft weit offen. Elia Weiss (TB Racing Team) führt knapp vor Finn Wiebelhaus, der zuletzt erstarkte. Nur wenige Punkte trennen die ersten Fahrer und auch Tommie Lycklama a Nijeholt auf Rang drei kann noch auf seine Außenseiterchancen hoffen.

Die X30 Senioren sind ebenfalls noch nicht zu Gunsten eines Fahrers entscheiden. Zwar hält Herolind Nuredini (CV Performance Group) einen komfortablen Vorsprung, Maximilian Schleimer (GITI Tire Racing by WS Motorsport) konnte zuletzt in Kerpen durch einen Doppelsieg wichtige Punkte aufholen. Auch Torben Gröndahl (CV Performance Group) kann noch in den Titelkampf eingreifen.
 
Bereits am Freitag starten die ersten Trainingssessions, die wichtigen Rennen folgen aber erst am Samstag und Sonntag. Das Live Timing ist wie gewohnt auf der Webseite des ADAC Kart Masters zu finden.
Anzeige