Montag, 8. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GTC Race
29.07.2022

Max Hofer setzt erste Bestzeit des Wochenendes

Die erste Session des GTC Race am Nürburgring ist schon wieder Geschichte. Die Bestzeit sicherte sich Aust Motorsport-Pilot Max Hofer im Audi R8 LMS GT3. Der schnelle Österreicher, der auch dieses Wochenende gemeinsam mit Gentlemen-Driver Dino Steiner an den Start geht, fuhr bei besten Bedingungen eine 1.26.762 Minuten.

Hinter Hofer fuhr mit dem schnellen Duo Luca Engstler und GTC Race-Förderpilot Finn Zulauf ein weiterer Audi R8 LMS GT3 auf Position zwei. Mit nur 0.213 Sekunden verpasste Luca Engstler die Bestzeit nur denkbar knapp. Die drittschnellste Zeit fuhr Porsche-Legende Timo Bernhard der an diesem Wochenende gemeinsam mit AM-Pilot Friedel Bleifuss einen Porsche 991 GT3 R einsetzt. Hinter dem Bernhard-Porsche positionierte sich die schnelle Rennlady Carrie Schreiner. Im Mercedes-AMG GT3 den sie sich dieses Wochenende mit Roland Arnold teilt fuhr die junge Saarländerin die viertbeste Zeit.

Anzeige
Auch der KTM X-BOW GTX von Uwe Schmidt und Michael Grassl mischte von den Rundenzeiten fleißig unter den GT3-Boliden mit und begeisterte durch seine spektakuläre Optik bereits die ersten an der Rennstrecke eingetroffenen Fans.

Max Hofer nach dem Qualifying: „Ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Das Auto wurde vom Team top vorbereitet und ich fühlte mich wohl. Natürlich ist mein Ziel, dass Rennen am Sonntag zu gewinnen. Was mich besonders freut ist, dass wir wieder am Nürburgring sind. Die ganze Atmosphäre hier ist etwas Besonderes und ich bin immer gerne in der Eifel.“

Weiter geht es für die Pilotinnen und Piloten des GTC Race bereits um 13:30 Uhr. Dann findet das zweite Freie Training des Wochenendes auf dem Nürburgring statt.
Anzeige