Montag, 8. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GTC Race
29.07.2022

Freies Training 1: Luca Arnold gibt das Tempo bei den GT4 vor

Bei den GT4-Boliden fuhr Luca Arnold im WS Motorsport-Porsche 718 Cayman GT4 die erste Bestzeit. Der junge Bruder des ehemaligen GT60-Meisters Kevin Arnold setzte sich mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur 0.073 Sekunden gegen CV Performance-Pilot Phillippe Denes im Mercedes-AMG GT4 durch.

Ebenfalls schnell unterwegs war Lucas Mauron der sich das Cockpit des Eastside Motorsport Mercedes-AMG GT4 mit Kevin Rohrscheidt teilt. Schnellster GT4-Trophy-Pilot war Dominique Schaak im Eastside-Motorsport-Mercedes.

Luca Arnold: „Wir hatten relativ neue Reifen drauf, sodass man das Ergebnis jetzt nicht überbewerten darf. Aber natürlich ist es schön, wenn man in der Ergebnisliste ganz oben steht. Ziel bleibt, ein Podestplatz in den jeweiligen Rennen zu erreichen.“

Anzeige
Weiter geht es für die Pilotinnen und Piloten des GTC Race bereits um 13:30 Uhr. Dann findet das 2. Freie Training des Wochenendes auf dem Nürburgring statt.
Anzeige