Sonntag, 3. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT Open
16.06.2022

GetSpeed strebt bei den Int. GT Open erneut Podestplätze an

Einmal im Jahr schalten die Int. GT Open in den Langstrecken-Modus. Und welche Rennstrecke wäre dafür besser geeignet als Spa-Francorchamps? GetSpeed ist mit drei Mercedes-AMG GT3 in dem Championat vertreten. Steve Jans und Sebastien Baud, Janine Shoffner und Moritz Kranz sowie Kiki Sak Nana und Adam Osieka freuen sich auf das Rennen über die Distanz von 2:20 Stunden auf der Ardennenachterbahn in Belgien.
 
Jans / Baud feierten in Paul Ricard als Zweite ihren ersten Podestplatz. Dementsprechend hochmotiviert geht das Duo nun in Spa an den Start. „Ich kann es kaum abwarten, die legendäre Rennstrecke in Spa-Francorchamps mit dem Mercedes-AMG GT3 in Angriff zu nehmen“, sagt Baud. „Zusammen mit Steve peile ich erneut einen Podestplatz an. Das gesamte Paket bei GetSpeed passt und ich reise voller Vorfreude an die Rennstrecke.“
 
Voller positiver Spannung ist auch Kiki, der zusammen mit Osieka beim Auftakt in Estoril einen Podestrang feierte. „Spa fühlt sich für mich an, wie ein Teil der Nordschleife. Und ich liebe die Nordschleife über alles“, sagt der Thailänder. „Es ist erst mein dritter Renneinsatz nach einer langen Pause. Aus diesem Grund bin ich noch nicht da, wo viele unserer Mitstreiter sind, die seit zehn Jahren oder mehr regelmäßig Rennen fahren. Aber die Konstellation aus dem Mercedes-AMG GT3, dem Team GetSpeed und mir – das fühlt sich gerade richtig gut an. Ich möchte mir selbst beweisen, dass ich in Spa schnell sein kann.“
 
Auf ihren ersten Podestplatz warten noch Shoffner und Kranz. „Die Strecke macht mit dem Mercedes-AMG GT3 richtig Spaß“, weiß Kranz. „Unsere Pace war zuletzt in Paul Ricard vor allem am Sonntag richtig gut. Daran wollen wir anknüpfen und unseren ersten Podestplatz holen.“ Shoffner sieht vor allen die sportliche Herausforderung bei dem Rennen über 2:20 Stunden: „Taktisch wird das eine ganz andere Nummer als bei den normalen Rennen der GT Open. Aber ich kann mich auf die GetSpeed-Mannschaft blind verlassen, dass sie sich eine perfekte Strategie zurechtgelegt haben.“
 
Das Rennwochenende in Spa-Francorchamps beginnt am Freitag klassisch mit zwei Freien Trainings über je 60 Minuten um 11:30 und 16:00 Uhr. Der erste Fahrer bestreitet das Qualifying am Samstagmorgen um 11:25 Uhr, der zweite ist um 13:10 Uhr dran. Das Rennen startet schließlich Sonntagmittag um 12:30 Uhr über die Distanz von zwei Stunden und 20 Minuten. Dabei dürfen keine Doppelstints absolviert werden, er wird also drei Boxenstopps geben. Das Rennen wird live über www.gtopen.net übertragen.
Anzeige