Freitag, 7. Oktober 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA WEC
15.09.2022

Nico Müller verstärkt das Team Peugeot TotalEnergies

Nico Müller wurde vom Team Peugeot TotalEnergies rekrutiert, um für den Rest des Jahres am Test- und Entwicklungsprogramm des Peugeot 9X8 mitzuarbeiten. Im Jahr 2023 wird er an der gesamten FIA World Endurance Championship (FIA WEC) sowie am 24-Stunden-Rennen zum 100-jährigen Bestehen von Le Mans im Juni nächsten Jahres teilnehmen.

Das Team Peugeot TotalEnergies verfolgt weiterhin seinen Fahrplan, um in der Le-Mans-Hypercar-Klasse des Langstrecken-Rennsports um den Sieg zu kämpfen. Der Peugeot 9X8 profitiert bereits von den Erfahrungen, die das Team im Rennen und in privaten Tests gesammelt hat, und hat seine Vorbereitungen mit der Verpflichtung des Schweizers Nico Müller weiter intensiviert.

Anzeige
Nico Müller erklärt: „Ich bin begeistert, Teil dieses Abenteuers zu sein und über die Aussicht, 2023 mit dem Team Peugeot TotalEnergies in der FIA WEC anzutreten. Für mich ist es eine große Chance, zu einem Automobilhersteller zu wechseln, der in Le Mans und im Langstreckensport eine so beeindruckende Bilanz vorzuweisen hat, vor allem angesichts des neuen Reglements und des zu erwartenden starken Wettbewerbs. Beruflich gesehen ist es eine extrem spannende Herausforderung und ein Traum für jeden Fahrer. Ich habe 2007 begonnen, mich für Langstreckenrennen und Le Mans zu interessieren, und ich muss sagen, dass ich von der Fähigkeit von Peugeot, leistungsstarke Autos zu bauen, beeindruckt bin.“

Müller, der sich über Kart, Einsitzer, DTM, Formel E und Langstreckenrennen im Motorsport einen Namen gemacht hat, wird sich in seinem neuen Team nicht gänzlich auf unbekanntem Terrain bewegen, denn er kennt bereits einige der bisherigen Fahrer, insbesondere Loïc Duval und Jean-Eric Vergne, sowie das technische Team. Er wird in Kürze seine erste Gelegenheit erhalten, den Peugeot 9X8 bei Testfahrten zu fahren, bevor er in den kommenden Monaten sein Renndebüt gibt.

„Als ich im Juni mein Debüt in Le Mans gab, habe ich mir den Peugeot 9X8 angesehen, das im Fan Dorf ausgestellt war. Es war spektakulär. Dann hatte ich die Gelegenheit, ihn in Aktion zu sehen, als er im Juli in Monza zum ersten Mal antrat. In meinen Augen ist es das auffälligste Hypercar auf dem Markt und sofort als Peugeot zu erkennen. Vor allem aber hat er echtes Potenzial, wie die Fortschritte in Fuji zeigen. Ich habe volles Vertrauen in das Team und seine Fähigkeit, den Peugeot 9X8 zu einem Gewinner zu machen.“

Olivier Jansonnie, Direktor Technik des Teams Peugeot TotalEnergies: „Nico ist ein talentierter Fahrer mit einer beeindruckenden Bilanz in verschiedenen Rennserien, einschließlich der FIA WEC. Er ist in diesem Jahr einen LMP2-Prototypen gefahren und hat die Art von Geschwindigkeit und Konstanz gezeigt, die das Team Peugeot TotalEnergies von seinen Fahrern erwartet. Er hat eine gute Einstellung zum Team und ist fest entschlossen, in Le Mans und in der Weltmeisterschaft zu gewinnen. Wie wir bereits für 2021 angekündigt haben, ist James Rossiter unser Test- und Ersatzfahrer. Seine Erfahrung und seine Leistungen machen ihn zu einem wichtigen Teil des Entwicklungsprozesses des Peugeot 9X8, sowohl auf der Rennstrecke als auch im Simulator.“


Steckbrief Nico Müller

  • Staatsangehörigkeit: Schweiz
  • Alter: 30
  • Geburtstag: 25. Februar 1992
  • 2004: Debüt im Kartsport
  • 2009: 1. Platz, Schweizer Formel Renault 2.0 Meisterschaft
  • 2013: 1. Platz, Formel Renault 3.5, Monaco
  • 2015: 1. 24-Stunden-Rennen Nürburgring, DTM: 8 Siege
  • 2021: Debüt in der Formel E
  • 2022: FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft, Le Mans-Debüt (LMP2)
  • 2023: FIA WEC/24h von Le Mans und Formel E (ABT)
Anzeige