Dienstag, 27. September 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM Trophy
10.03.2022

Matias Salonen komplettiert DTM Trophy-Aufgebot von T3 Motorsport

T3 Motorsport hat den zweiten Fahrerplatz für die DTM Trophy-Saison 2022 belegt. Der junge Finne Matias Salonen wird für das sächsische Team in der Nachwuchsserie der ITR an den Start gehen. Damit komplettiert Salonen das Aufgebot von T3 Motorsport in der DTM Trophy. Bereits zuvor gab die Equipe aus Dresden bekannt, dass der US-Amerikaner John Paul Southern Jr. in der Rennserie starten wird.

Der Youngster aus dem finnischen Lempäälä wird in seine zweite Saison in der DTM Trophy gehen. 2021 erlebte er eine schwierige Debütsaison, als er mit einem Mercedes an den Start ging. Das Rennwochenende auf dem Lausitzring musste er wegen einer Covid-19-Quarantäne auslassen und den finalen Saisonlauf auf dem Norisring konnte er nicht bestreiten, da sein Wagen nach einer Kollision am Vortag zu stark beschädigt wurde. Die Saison beendete er auf der 12. Position in der Gesamtwertung, sein bestes Rennergebnis war der fünfte Rang im zweiten Lauf in Monza.

Anzeige
Teamchef Jens Feucht freut sich auf die Zusammenarbeit mit Matias Salonen: „Ich freue mich sehr auf das Fahrerduo Salonen und Southern. Ich denke, dass die beiden Fahrer sehr gut zusammenpassen. Vor allem bin ich beeindruckt von den Gesprächen mit Matias. Er war sehr zielstrebig und er hat sich vermutlich im Vorfeld sehr gut über uns informiert. Er hat im ersten Gespräch innerhalb weniger Minuten zugesagt, so dass wir einen Vertrag schließen konnten. Wir freuen uns auf die ersten Einsätze miteinander. Wir haben ein klares Ziel: In den Top-Ten so weit nach vorne zu stoßen, wie es möglich ist. Und wer weiß, vielleicht haben wir mit Matias Salonen einen zweiten Iceman im Tourenwagensport.“

Die Saison in der Nachwuchsserie der ITR startet vom 20. bis zum 22. Mai auf dem Lausitzring, welcher mit der Ovalkurve Turn 1 gefahren wird. Es folgen Rennwochenenden in Imola, auf dem Norisring, auf dem Nürburgring, in Spa-Francorchamps und auf dem Red Bull Ring, ehe Anfang Oktober die Saison auf dem Hockenheimring abgeschlossen wird.
Anzeige