Freitag, 2. Dezember 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
28.09.2022

Rodrigo Seabra gewinnt Rookie-Meisterschaft

Zum Abschluss der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft reiste Rodrigo Seabra nochmals nach Deutschland und feierte ein glanzvolles Finale. Mit einem Laufsieg krönte er sich zum Rookie-Champion. Gleichzeitig schloss er seine Saison als Fünfter in der Gesamtwertung ab.
 
Mit erst elf Jahren zeigte Rodrigo Seabra eine starke Entwicklung in seiner ersten Junioren-Saison. Im Prokart Raceland Wackersdorf fand nun das Finale der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft (DJKM) statt. Nach zuletzt schon starken Ergebnissen wollte der durch REMAX Portugal unterstützte Fahrer nochmals glänzen.
 
Die 1.197 Meter lange Strecke kannte er bereits vom Saisonstart des ADAC Kart Masters, damals stand er direkt auf dem Siegerpodium. Mit Platz neun im Qualifying war er jedoch nicht zufrieden, legte in den Heats aber nach und kämpfte sich bis auf Rang vier nach vorne. Das erste Rennen wurde richtig spannend: Mit einem guten Start fuhr der Pilot des Lanari Racing Team im Spitzenfeld mit, doch im weiteren Verlauf verlor er an Boden. Rodrigo gab aber nicht auf und schaffte den Sprung zurück an die Spitze. Am Ende wurde er als Sieger gewertet und feierte seinen ersten Erfolg in der höchsten deutschen Kart-Meisterschaft.
 
„Es ist unglaublich hier zu siegen. Die Konkurrenz ist stark, umso schöner ist das Gefühl als Sieger ganz oben auf dem Podium zu stehen. Ein großer Dank an mein Team für deren erstklassige Unterstützung“, strahlte der Elfjährige im Interview. Einen kleinen Rückschlag musste er im zweiten Rennen einstecken. Nach einer Startkollision fiel er weit zurück, kämpfte sich abschließend aber wieder auf Platz sechs nach vorne.
 
Am Abend gab es dann noch mehr Gründe zur Freude: Rodrigo schloss seine Debütsaison als Fünfter in der Gesamtwertung ab und wurde als Rookie-Champion ausgezeichnet. „Nach dem Sieg heute Vormittag, ist das jetzt ein super Abschluss der Saison. Es ist eine tolle Leistung bester Rookie zu sein, wir haben alle sehr hart gearbeitet und dürfen jetzt dafür die Früchte ernten“, war der Youngster bester Laune.
 
Mit dem Abschluss der Meisterschaften in Deutschland ist die Saison für Rodrigo aber noch nicht beendet. Ende Oktober vertritt er sein Land bei den FIA Motorsport Games in Frankreich. Im November tritt er dann noch bei den SuperNationals in Las Vegas an.
Anzeige