Montag, 26. September 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
13.09.2022

Tim Tröger gewinnt ADAC Kart Masters

Nach 2016 dürfte Tim Tröger aus Plauen am vergangenen Wochenende wieder auf die oberste Stufe des ADAC Kart Masters steigen. Der Rennfahrer gewann den Titel in der Königsklasse KZ2 und durfte den Erfolg ausgerechnet auf seiner Heimstrecke in der Arena E in Mülsen feiern.

„Ich bin sehr glücklich mit dem Saisonverlauf. Ich habe sechs von zehn Mal die maximalen Punkte eingefahren und hatte schon vor den Rennen hier in Mülsen einen sehr komfortablen Vorsprung. Ein großer Dank an meinen Mechaniker Michael, mein Team SRP Racing sowie meiner Familie für die hervorragenden Unterstützung. Ebenso gilt Maranello Kart und TM Racing ein Lob für das super Rennmaterial“, freut sich der 20-jährige.

Anzeige
Die Rennen in der 1.315 Meter langen Arena E boten auf jeden Fall nochmal Spannung. Tim lag nach dem Qualifying auf Rang zwei, erlebte im Anschluss aber turbulente Heats und war am Samstagabend nur noch Zehnter. In den Finals kämpfte er sich bei wechselhaftem Wetter aber wieder nach vorne. Nach Platz sechs im ersten Durchgang, schloss er das letzte Saisonrennen als hervorragender Zweiter ab.

„Ohne Druck habe ich die heutigen Rennen genossen. Hier in Mülsen kommen auch immer viele Bekannte aus der Familie zu Besuch. Das spornt einen zusätzlich an. Ich war am Ende der beste eingeschriebene Fahrer und Zweiter der Tageswertung. Nun möchte ich diese Power mit zum Finale der DKM nehmen. Auch wenn dort noch nicht alles ideal lief, möchte ich beim Finale in Wackersdorf nochmals voll angreifen. Die Strecke ist ebenfalls wie eine zweite Heimat für mich“, sagte der Sachse abschließend.

Vom 23.-25. September findet im Prokart Raceland das Finale der Deutschen Kart-Meisterschaft statt.
Anzeige