Sonntag, 14. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
28.06.2022

Doppelpodium für Julian Hanses in Zandvoort

Nachdem Julian Hanses aus Hilden bereits beim letzten Rennen der ADAC GT4 Germany seine Hand am Podium hatte, schaffte er nun den Sprung auf dieses. Im niederländischen Zandvoort mischte der Rheinländer das Feld der Sportwagenrennserie auf und landete zwei Mal auf Rang drei.

14.500 Zuschauer pilgerten am vergangenen Wochenende an die Nordseeküste – der über vier Kilometer lange Dünenkurs in den Niederlanden läutete die Halbzeit in der ADAC GT4 Germany ein. Für Julian Hanses war die Zielsetzung klar, der Fahrer aus dem Team CV Performance Group peilte die Top-Drei an.

„Unser Auto fühlt sich auf der Strecke sehr gut an. Ich bin mir sicher, dass wir dieses Wochenende für viel Freude sorgen können“, zeigte sich der 24-jährige Rennfahrer bereits vor dem Start bester Laune. An seiner Marschroute hielt er dann auch fest. In zwei teils chaotischen Zeittrainings sprangen Startplatz sieben und fünf für die Rennen heraus.

Anzeige
Dabei hatte es der Durchgang am Samstagabend besonders in sich. Das Feld ging auf trockener Strecke auf die Reise und Julian machte direkt Boden gut. Im weiteren Verlauf setzte dann Regen ein und das Rennen würde unterbrochen. Nach dem Neustart setzte Julians Teamkollege die starke Vorstellung fort und fuhr als Dritter ins Ziel. „Wir hätten gewinnen können, doch beim Boxenstopp waren wir eingekesselt und haben dadurch wichtige Zeit verloren“, resümierte Julian im Nachgang.

Das erste Podium der Saison beflügelten Julian und sein Fahrerkollege Theo Oeverhaus für das Sonntagsrennen. Auf nun trockener Strecke fuhr Julian kurz vor Rennende auf einem sicheren zweiten Rang. Doch eine Strafe warf das Team leicht zurück. Bis zum Queren des Zielstrichs kämpfte sich Julian wieder zurück und wurde erneut Dritter.

Nach den guten Ergebnissen machte das Mercedes-Duo in der Gesamtwertung einen großen Sprung und ist nun zur Sommerpause Achter. „Wenn es geht, möchte man als Rennfahrer jedes Rennen gewinnen. Das heutige Resultat ist aber sehr gut und es hat viel Freude gemacht. Ein großer Dank an mein Team und meinen Fahrerkollegen, alle haben einen perfekten Job gemacht“, Julian Hanses abschließend.

Die ADAC GT4 Germany macht nun eine Sommerpause – vom. 5.-7. August geht es auf dem Nürburgring weiter.
 
Anzeige