Freitag, 14. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
21.04.2021

WSK Super Master Series: Showdown in Lonato

Es wird ernst in der WSK Super Master Series: Am kommenden Wochenende (23. bis 25. April 2021) fallen im italienischen Lonato die Entscheidungen in der Meisterschaft. Über 300 Fahrerinnen und Fahrer haben sich für das große Finale auf dem South Garda Circuit angemeldet.
 
Als Tabellenführer und Titelaspiranten reisen der Spanier Christian Costoya (Parolin Motorsport) bei den Minis, der Jamaikaner Alex Powell (KR Motorsport) bei den OK Junioren, der Brasilianer Rafael Camara (KR Motorsport) in der OK-Kategorie und der Finne Juho Valtanen (KR Motorsport) in der KZ-Klasse an. Aufgrund der von Event zu Event ansteigenden Punktevergabe ist beim Abschlussrennen noch alles offen und die Favoriten können sich keineswegs ausruhen.
 
Das wollen auch die Deutschen nicht, die zum Abschluss noch einmal mit einem Aufgebot von 14 Fahrern am Start stehen. Bei den Minis bilden Niklas Cassarino (CV Performance Group), Luke Kornder (Kidix) und Maxim Becker (Formula K Serafini) das deutsche Trio. Bei den OK Junioren gehen mit Maxim Rehm (Ricky Flynn Motorsport), Valentin Kluss (RS Competition), Lenny Ried, Phil Colin Strenge, Cedric Malk (alle Lanari Racing Team) und Dalvin Mustafa (Rehm Racing) gleich sechs Nachwuchstalente auf die Reise, während im Pendant der Senioren die Hoffnungen auf dem Brüderpaar Juliano und Sandro Holzem (CV Performance Group) ruhen. Bei den Schaltkarts werden Valentino Fritsch (BirelART Racing KSW), Colin Jamie Bönighausen (VPDR) und Lukas Scherbinskas (NLS Racing) die deutschen Farben vertreten.
 
Alle Informationen, Live-Stream und Live-Timing gibt es auf der offiziellen Homepage unter www.wskarting.com.