Dienstag, 11. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RCN
26.04.2021

Dr. Tveten baut Tabellenführung beim zweiten RCN-Lauf aus

Die zweite Veranstaltung der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2021 fand bei großartigen äußeren Bedingungen statt – es war zwar kühl, aber den gesamten Tag schien die Sonne. Knapp 150 Teilnehmer gingen beim „Nordeifelpokal“ an den Start. RCN Serienmanager Willi Hillebrand: „Eine gelungene Veranstaltung. Das Wetter und die Teilnehmerzahl haben gepasst. Dazu hatten wir heute so gut wie keine Unfälle.“

Titelverteidiger Dr. Dr. Stein Tveten (Bad Honnef, BMW 325i) gewann zum zweiten Mal in dieser Saison die Klasse V4, die erneut mit 18 Teilnehmern die größte im Starterfeld war. Dadurch baute er seine Führung in der Meisterschaftswertung aus, zumal seine ärgsten Verfolger patzten. Der Schweizer Dario Stanco (Seat Leon Supercopa) schied mit Motorproblemen aus. Der Däne Mikkel Mac trat nicht an und Kevin Totz/Cedric Totz (Brakel/Höxter, Honda Civic Type R) kamen nach einem Getriebeschaden nicht ins Ziel. So belegen nun Uwe Diekert (Marl, Opel Astra), der erneut die Klasse F2 gewann, und das Duo Lars Harbeck/Sven Markert (beide Berlin, BMW 325i) aus der Klasse H4 die Verfolgerplätze.

Anzeige
Auch die zweite Veranstaltung wurde in zwei separaten Läufen ausgetragen. Im ersten Lauf siegten Michael Luther/Markus Schmickler (Barsbüttel/ Bad Neuenahr, BMW M4 GT4) vor Ralf Kraus/Volker Strycek (Köln/Dehrn, Opel Astra TCR) und Volker Wawer/Stefan Schmickler (Karlsruhe/Bad Neuenahr, Porsche Cayman GT4). Im zweiten Lauf siegte der Schweizer Ricardo Feller (Porsche Cayman S) aus der Klasse V6 vor Marc Lutz Rühl/Christian Büllesbach (Idstein/Buchholz, Porsche Cayman) und Jacek Pydys (Bergisch Gladbach, Porsche Cayman S).