Dienstag, 20. April 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
08.03.2021

OTK übernimmt weitere Kartmarke

Die OTK Gruppe, die unter anderem das erfolgreiche Tony Kart produziert, erhält Zuwachs und erweitert ihr Angebot um eine weitere bekannte Kart-Marke und wird ab der nächsten Homologationsperiode auch das britische Gillard-Chassis fertigen.
 
Die bekannte britische Marke, die seit 1980 auf den Kartstrecken unterwegs ist, wird ein wesentlicher Bestandteil des OTK-Markensortiments werden, das neben Chassis von Tony Kart, Kosmic, Exprit und Redspeed auch Motoren von Vortex umfasst.
 
Gillard ist der einzige englische Hersteller, der die Europameisterschaft (2001, 2004, 2005) und die Weltmeisterschaft (2005) gewonnen hat. Außerdem sind einige der bekanntesten F1-Fahrer wie Kimi Räikkönen und Vatteri Bottas mit Gillard-Chassis gefahren.
 
Tim Gillard freut sich, sein Erbe in guten Händen zu wissen: „Nach 41 Jahren im Geschäft und nachdem ich mit Stolz erlebt habe, wie meine eigenen Chassis die Weltmeisterschaft, die Europameisterschaft und sehr viele weitere internationale Meisterschaften und Rennen auf der ganzen Welt gewonnen haben, entschied ich im Dezember 2020, dass es Zeit war, in den Ruhestand zu gehen. Mir war klar, dass alles irgendwann ein Ende haben muss. Ich war überrascht, dass die OTK Gruppe sehr daran interessiert war, die Marke Gillard in ihr Sortiment aufzunehmen, und innerhalb kurzer Zeit wurde eine Einigung erzielt, um dies zu ermöglichen. Ich möchte der OTK Gruppe für die Zukunft viel Erfolg wünschen und freue mich, dass der Name Gillard in den kommenden Jahren weiter im Kartsport auf der ganzen Welt vertreten sein wird.“
 
OTK-Geschäftsführer Roberto Robazzi ergänzt: „Ich habe Tims Arbeit immer bewundert und ihn und seine Marke immer respektiert. Als ich hörte, dass er in den Ruhestand gehen wollte, schlug ich ihm vor, Gillards Namen in das OTK-Markensortiment aufzunehmen. Es ist mir eine große Ehre, die einzige britische Chassis-Marke zu haben, die als Teil meiner Marken eine Weltmeisterschaft gewinnen kann. OTK wird Gillards Erbe mit großem Stolz weiterführen.”