Sonntag, 19. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
03.09.2021

Die Kart Hornets siegen beim Heimrennen in Osnabrück

Der vierte Lauf zum Long-Distance-Cup 2021 des E-Kart international e.V. wurde am 28.08.2021 im Nettedrom in Osnabrück ausgetragen. Mit dreizehn Teams nahm das bislang größte Starterfeld das 4-Stunden-Rennen in Angriff. 

Bereits im Qualifying untermauerten die Heimteams ihre Favoritenrolle, allen voran das „Team Nettedrom“, das sich die Pole Position vor den „Kart Hornets 1“ sichern konnte. Nachdem der Le- Mans-Start noch halbwegs gesittet über die Bühne gegangen war, wobei die „Kart Hornets 1“ die Spitze übernommen hatten, wurde es dann schon sehr früh deutlich ruppiger. Das in der Gesamtwertung führende Team „Ecodrom 2“ wurde in der Anfangsphase gleich zweimal von hinten gerammt und in die Streckenbegrenzung gedreht, nur um dann von der Rennleitung versehentlich in die Boxen gerufen zu werden. Dort angekommen, konnte niemand erklären, warum. So fanden sich die Meisterschaftsfavoriten nach etwa einer halben Stunde auf dem ungewohnten zehnten Platz wieder. 

Anzeige
Auch für das Team Nettedrom lief das Rennen nicht wie erhofft. Nach einer Rundenstrafe auf Grund zu harter Fahrweise lag die Heimmannschaft nach der ersten Rennstunde nur noch im Mittelfeld. An der Spitze gaben nun die Osnabrücker Kart Hornets 1 und Kart Hornets 2 im Formationsflug das Tempo vor, gefolgt vom „Team Karthaus“ aus Zweibrücken. Bei Halbzeit des Rennens kristallisierte sich die Vormachtstellung der Kart Hornets 1 deutlich heraus, während das Schwesterteam Hornets 2 den zweiten Platz inzwischen an Ecodrom 2 abgeben musste, das sich langsam aber beständig wieder Platz um Platz nach vorne gekämpft hatte. Dahinter bekam das Team Karthaus Druck von den „LAC Masters“. 

Als noch eine Stunde zu fahren war, lagen erneut die beiden Hornets in Führung, und ein Doppelsieg schien greifbar. Doch dann kam für das Ecodrom noch einmal David Bertele zum Einsatz, der sich, wie schon im vorherigen Lauf in Winterthur, erneut die schnellste Rennrunde aller Fahrer gutschreiben ließ und Meter um Meter aufholte. Acht Minuten vor Rennende zog er kompromisslos an seinem Kontrahenten vorbei auf Rang zwei. 

Nach vier Stunden hieß der verdiente Sieger somit Kart Hornets 1 vor dem Team Ecodrom 2 und den Kart Hornets 2. Es folgten die LAC Masters und das Team Karthaus, mit Rang 6 betrieb das Team Nettedrom zumindest noch Schadensbegrenzung.

Die Siegerehrung bot ein weiteres Highlight für die Teilnehmer, da die Pokale von der Rallyelegende Walter Röhrl an die Fahrer übergeben wurden. In der Gesamtwertung ist das Team Ecodrom 2 mit nun 57 Punkten dem Titelgewinn einen großen Schritt nähergekommen. Karthaus übernahm mit
24 Punkten den zweiten Rang vor „Ravenkart“ (20) die, passend zum Teamnamen, in Osnabrück einen rabenschwarzen Tag erwischten und als elfte die Punkteränge knapp verpassten. Der nächste Lauf findet am 11.09. im Kartpalast in Bergkirchen statt.

E-Kart international Long Distance Cup: Termine und Austragungsorte im Überblick
17.07.2021 Ecodrom Neu-Ulm
31.07.2021 Karthaus Zweibrücken
14.08.2021 Tempodrom Winterthur
28.08.2021 Nettedrom Osnabrück
11.09.2021 Kartpalast Fun-Park Bergkirchen
23.10.2021 Eco Kart Frankfurt/Main
06.11.2021 Arena E Mülsen