Montag, 29. November 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
14.11.2021

2. Auflage der IAME International Games entschieden

Über 130 Fahrerinnen und Fahrer zog es an diesem Wochenende (12. bis 14. November 2021) ins portugiesische Portimao. Hier fanden zum zweiten Mal die International IAME Games statt, bei denen sich die X30-Pilot*innen der Klassen Mini, Junior und Senior einem letztes Kräftemessen des Jahres stellten.
 
Bei den Minis war Roman Kamyab (Fusion Motorsport) das Maß der Dinge. Im Zeittraining und den Heats führte der Brite die Rangliste der Nachwuchsklasse an. Einzig im Prefinale musste er seinem Landsmann Noah Baglin (Oliver Rowland Motorsport) den Vortritt lassen, bevor er im Finale erneut das Zepter übernahm und sich vor den Briten Ben Smith und Jesse Phillips (beide Fusion Motorsport) den Sieg holte.
 
Andy Ratel (KBK Competition) setzte im Qualifying der Junioren die Bestmarke, bevor er in den Vorläufen auf Rang vier abrutschte. Doch davon ließ sich der Franzose nicht unterkriegen. Im Prefinale ging es für ihn schon auf Platz zwei hinter dem Briten Vinnie Phillips (Strawberry Racing) nach vorne und im Finale setzte er sich schließlich mit gut sechs Zehntelsekunden gegen den Belgier Thomas Strauven (Tony Kart) und den Spanier Eric Gene Casanovas (MOL Racing) als Sieger durch.
 
Bei den Senioren führte kaum ein Weg an Callum Bradshaw (Strawberry Racing) vorbei. Der amtierende Meister der IAME Euro Series begnügte sich im Zeittraining noch mit P8, katapultierte sich nach den Heats aber souverän an die Spitze des Klassements. Am Finaltag sicherte er sich letztlich einen Doppelsieg. Hinter dem Briten holten seine Landsleute Jupp Connor (Fusion Motorsport) und Aaron Walker (Strawberry Racing) die Ehrenplätze.
 
Deutsche Teilnehmer*innen waren bei den IAME International Games nicht vertreten.