Freitag, 17. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM Trophy
07.09.2021

Premiere mit Hindernissen für Toyota Gazoo Racing Germany in Österreich

Schwieriges Wochenende für Toyota Gazoo Racing Germany bei der Österreich-Premiere des GR Supra GT4: Mit viel Rückenwind war das Team in die Steiermark gereist, konnte auf der Highspeed-Strecke aber nicht ganz an die positiven Ergebnisse der vergangenen Rennen anknüpfen. Nach Platz neun im Samstagsrennen fiel Nico Verdonck am Sonntag aufgrund eines Reifenschadens aus, nachdem er sich zuvor von Rang acht auf Platz vier vorgearbeitet hatte. In der Meisterschaft ist der Belgier nun Fünfter; Toyota belegt in der Herstellerwertung Rang drei.

„Wir wussten, dass der Red Bull Ring eine große Herausforderung für uns wird“, sagte Nico Verdonck nach dem Sonntagsrennen. „Darüber hinaus war die Balance of Performance diesmal nicht gerade günstig für uns. Dies ist jedoch keine Ausrede für den Abstand zur Spitze, den wir an diesem Wochenende hatten. Wir haben das ganze Wochenende hart daran gearbeitet, die Performance des Autos zu verbessern, was uns im Grunde auch gelungen ist. Im Sonntagsrennen haben wir uns deutlich nach vorne gekämpft, konnten uns jedoch durch den Reifenschaden nicht für die viele Arbeit belohnen. Nichtsdestotrotz sind es noch drei Rennwochenenden in dieser Saison – daher werden wir nun alles dafür tun, uns weiter zu verbessern.“

Anzeige
Stéphane Kox konnte am Red Bull Ring mit dem zweiten GR Supra GT4 von Ring Racing wieder ins Geschehen eingreifen. Nach schwieriger Qualifikation fuhr die Niederländerin ein starkes zweites Rennen und verpasste mit Platz elf die Punkteränge letztendlich nur um 2,3 Sekunden.

Das nächste Rennwochenende der DTM Trophy findet vom 17. bis 19. September in Assen statt.