Montag, 25. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
06.10.2021

TB Racing Team beendet DKM-Saison mit mehreren Titeln

Für das TB Racing Team endete die Saison der Deutschen Kart-Meisterschaft am vergangenen Wochenende in Ampfing erneut mit einem Paukenschlag. Beim Saisonfinale Deutschlands ranghöchster Kartrennserie lieferte das Kart Republic-Team eine bahnbrechende Vorstellung ab und feierte mit Akshay Bohra den Titelgewinn bei den Junioren. Zusätzlich verbuchte die Mannschaft um Thomas Braumüller jeweils den Rookie-Gesamtsieg in der DJKM respektive DKM auf ihrem Konto und ließ sich damit am Ende als erfolgreichstes Team des Jahres feiern. 

Mit zwölf Schützlingen reiste das TB Racing Team am zurückliegenden Wochenende zum Finale der Deutschen Kart-Meisterschaft ins bayerische Ampfing. Der Schweppermann war bei besten Wetterverhältnissen Austragungsort der letzten beiden Wertungsläufe des internationalen Championats. In die Geschehnisse startete das Team mit großen Ambitionen. So konnte man in der Vergangenheit bereits mehrere Titel in der Meisterschaft feiern – zuletzt holte Juho Valtanen 2020 den Gesamtsieg in der DKM. 

Anzeige
Akshay Bohra startete für TB Racing als Siegesaspirant bei den Junioren. In der DJKM setzte der Singapurer im Verlauf der Saison bereits mit drei Goldpokalen Ausrufezeichen und galt dementsprechend auch in Ampfing als großer Favorit. In den Rennen brachte es Akshay am Sonntag schließlich auf den Punkt. In einem spannenden Duell um den Sieg behielt der Youngster die Oberhand und fuhr als Sieger in das Ziel. Mit Platz zwei im Finale machte der TB Racing-Pilot seine Vorstellung perfekt und ließ sich als neuer DJKM-Champion der Saison 2021 feiern. 

Die TB-Besetzung bei der Siegerehrung komplettierte Tom Kalender. Der Nachwuchspilot setzte sich auf den Positionen vier und drei in Schlagdistanz zu seinem Teamkollegen und fuhr somit letztlich ebenfalls zwei Mal in die Pokalränge. Douwe Dedecker schaffte es in den Rennen auf dem anspruchsvollen Kurs ebenfalls in die Top-Ten und sicherte sich den tollen dritten Platz in der Meisterschaft. Auch Taym Saleh hatte trotz verkorkster Wertungsläufe mit Platzierungen im Mittelfeld am Ende allen Grund zur Freude: Mit Platz elf im Gesamtklassement behauptete sich der junge Kartfahrer als bester DJKM-Rookie. 

Simon Rechenmacher ließ bei seinem DJKM-Gaststart prompt aufhorchen und klassierte sich im Finale auf dem soliden 15. Rang. Mathilda Paatz schrammte dahinter knapp an den Top-Positionen vorbei und wurde 21. Für Miroslav Mikes hatte die Reise nach einem Ausfall im Finale leider ein frühzeitiges Ende. 

In der DKM sorgte Dylan Yip für großen Jubel. Im ersten Lauf bereits guter Sechster, kämpfte der TB-Fahrer im Finale sogar um den Sieg und beendete den Lauf letztlich mit seiner Saisonbestleistung auf Platz zwei. Nikhil Bohra schrammte nur haarscharf am gemeinsamen Siegerehrungsfoto Foto vorbei und wurde im zweiten Finale als Sechster abgewinkt. 

Die Debütsaison in der Deutschen Kart-Meisterschaft endete für Kiano Blum als bester Rookie auf Position acht in der Meisterschaft ebenfalls mit Erfolg. Magnus Terkildsen komplettierte das TB Racing-Aufgebot unter den Top-Ten mit zwei zehnten Plätzen. Daneben überquerte Philip Wiskirchen den Zielstrich auf den Plätzen 14 und zwölf.

Einen besseren Saisonabschluss hätte sich Teamchef Thomas Braumüller am Abend nicht wünschen können: „Unsere harte Arbeit hat sich mit dem DKJM-Titel an diesem Wochenende ausgezahlt. Wir haben über die Saison hinweg hart gekämpft und bis zum Schluss alles gegeben. Akshay hat dabei einen perfekten Job gemacht, alles auf den Punkt gebracht und unsere Konkurrenzfähigkeit auf höchstem Niveau unter Beweis gestellt. Darauf können wir als gesamtes Team stolz sein.“

In drei Wochen geht es für das Team mit dem Finale des ADAC Kart Masters in Wackersdorf weiter. Dort hat die Mannschaft auch noch weitere Titelchancen.